Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
182_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
173_19182_2
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Topthema: Eine glatte Eins Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Omnes Audio Monitor Nr. 5


Einmal richtig, bitte

13535

Erfahrung zahlt sich aus: Omnes Audio landet mit seinem ersten Fertiglautsprecher einen echten Coup mit überragender  Durchsichtigkeit und fantastischer  Raumdarbietung. Unbedingt anhören!

Die Frankfurter Firma Blue Planet Acoustic ist in der klassischen HiFi-Szene noch nicht sehr bekannt. In der Selbstbauszene aber sehr wohl, betätigt man sich doch seit etlichen Jahren erfolgreich als Importeur des Fernost-Treiberherstellers Tang Band und diverser anderer Chassis-Preziosen. Tang Band ist der mit Abstand konsequenteste und beharrlichste Verfechter des Systems „Breitbandlautsprecher“, den der Markt zu bieten hat. Die Chinesen haben eine riesige Produktpalette mit Fullrange-tauglichen Treibern von klein bis mittelgroß im Programm, der Importeur generiert damit regelmäßig hoch spannende Boxenkonzepte, die ihren Weg unter dem Markennamen „Omnes Audio“ in die einschlägige Presse finden. Der „Monitor Nr. 5“ ist der erste Lautsprecher von Omnes Audio, der als Fertigbox angeboten wird und somit auch Zeitgenossen zugänglich gemacht werden soll, die mit dem Selbstbau nichts am Hut haben. Gleichwohl hat der Lautsprecher eine Vergangenheit als höchst erfolgreiches Bausatzkonzept. Wer sich ums Gehäuse selbst kümmern will und den Zusammebau nicht scheut, der kann das Paar als Bausatz für 200 Euro erstehen. Wer einfach nur Musik hören will und ein fertiges, professionell in Deutschland gefertigtes Produkt kaufen will, der wird mit 1000 Euro pro Paar zur Kasse gebeten. Take it or leave it. Im Monitor Nr. 5 kommt ein 13 Zentimeter durchmessender Breitbänder mit Papiermembran zum Einsatz.

7
qc_philipps_bild_1596704380.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Diese wird am Rand von einer modernen inversen Gummisicke geführt, in der Mitte steckt ein goldner Metall-Phaseplug. Hinten am modernen, filigranen Korb ist ein ordentlich dimensionierter Ferritmagnet für den Antrieb angeflannscht. Der Korb besteht übrigens aus Kunststoff, was hier überhaupt kein Problem ist: Wir haben es hier nicht mit einem großformatigen Beschallungstieftöner zu tun, der die Stabilitöt einer Metallkonstruktion bräuchte. Hier hilft das High-Tech-Material vielmehr dabei, Resonanzen an kritischen Stellen erst gar nicht entstehen zu lassen. Die zu bewegende Masse des Treibers beträgt unter sechs Gramm, womit er problemlos in der Lage ist, Frequenzen bis ans Ende des hörbaren Spektrums wiederzugeben. Ein wenig Bass kann er auch, mit der Nachhilfe durch ein Bassreflexrohr sind Frequenzen bis unter 60 Hertz durchaus drin. Das hört  sich auf Anhieb nicht besonders tief an, Die Praxis zeigt jedoch immer wieder, dass das für eine realistische Darstellung der allermeisten Arten von Musik völlig ausreicht. Okay, wer auf synthetisch generierten Dance-Pop mit massivem Tieftonanteil steht, der mag hier vielleicht ein wenig zu kurz kommen, aber für den ist kein Dreizehner der Welt das richtige Kaliber. Die wenigsten Breitbänder am Markt sind in der Lage, ihren Job ohne die eine oder andere Korrektur des Frequenzgangs überzeugend zu verrichten.

Preis: um 1000 Euro

Omnes Audio Monitor Nr. 5


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 31.03.2017, 10:03 Uhr