Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Stereo, Vollverstärker

Systemtest: Schnell Audio Brubeck + EPX, Schnell Audio CD-A75 - Seite 4 / 4


Made in Germany

Praxis


Im Messlabor liefern die Brubeck eine ausgewogene Mittel- und Hochtonwiedergabe, unterhalb von 800 Hertz ist der deutliche „Baffel-Step“ zu erkennen, der den Pegel im Grundton um etwa 6 dB absinken lässt. Soweit kein Problem, sondern goldrichtig, denn im Hörraum werden durch Raumreflexionen Tieftonanteile, die nach hinten und zur Seite strahlen, wieder hörbar. Die Brubeck ist somit sogar akustisch korrekt für den Einsatz in „echten Hörraumen“ konstruiert und nicht für aalglatte Frequenzgang-Messungen. Unterhalb von 150 Hertz fällt der Pegel der kleinen Brubeck naturgemäß ebenfalls ab, dieser Bereich wird vom Subwoofer EPX bis rund 35 Hertz druckvoll übernommen. Ebenso sorgt der sanft nach oben gefilterte Frequenzgang des EPX für die Kompensation des Baffel-Step der Brubeck – zusammen sind sie somit theoretisch eine gut aufeinander abgestimmte Kombination. Harmonisch spielt die Schnell-Audio-Kombi dann auch im Hörraum. Jazz und Klassik beherrscht das Schnell-Audio-Set hervorragend, besonders die erstaunlich gute räumliche Abbildung und die leichte Präsenzbetonung der Brubeck verleiht Saxofonen, Stimmen und akustischen Gitarren diesen ganz besonderen griffigen „Touch“. Im Basskeller geht der EPX ganz souverän zu Werke und steuert druckvoll und präzise die untersten Oktaven von Kontrabass und Bassdrum bei.

In der Disziplin „Rock und Pop“ kommt den Brubeck die dynamische, impulsive Spielweise zugute. Ein wenig mehr Körper, Grundton und Akuratesse in der Klangabstimmung, und fast könnte man die Brubeck plus EPX als tonal besonders ausgewogen bezeichnen. Doch bevor dies wie Kritik klingt: Ein Pärchen Brubeck in exzellenter Verarbeitungsqualität kostet gerade mal 600 Euro, und der mächtige Subwoofer EPX schlägt sogar nur mit 400 Euro zu Buche. Da haben wir schon deutlich kostspieligere Systeme mit weniger Spielfreude, räumlicher Abbildung und Tieftondynamik erlebt.

Fazit

Wer das „Besondere“ sucht, auf ausgefallene Designs, erstklassige Materialien und beste Verarbeitungsqualität steht und bei der Farbauswahl mitreden möchte, ist mit Produkten von Schnell Audio bestens beraten. Produkte wie das Satelliten-Subwoofer-Set aus Brubeck und EPX sowie der CD-Verstärker CD-A75 werden in aufwendiger Handarbeit nach Kundenwunsch individuell in Deutschland gefertigt. Dazu klingt diese Schnell-Audio- Kombi überraschend lebendig, dynamisch und druckvoll im Bass. Ab 1.000 Euro ist das Lautsprecher-Set aus Brubeck und EPX je nach Ausführung erhältlich – mehr Gegenwert und Musikspaß kann man für sein Geld kaum erwarten.

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Schnell Audio Brubeck + EPX

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 1500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Schnell Audio CD-A75

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

10/2012 - Michael Voigt

Bewertung: Schnell Audio Brubeck + EPX
Klang 70%

Labor 15%

Praxis 15%

Ausstattung & technische Daten: Schnell Audio Brubeck + EPX
Vertrieb Schnell Audio, Fehrbellin 
Telefon 033922 90086 
Internet www.schnell-audio.de 
Ausstattung
Ausführungen Schiefer / Marmor /diverse Stoff-Farben 
Abmessungen (B x H x T in mm) 180/310/200 (Brubeck) 
Abmessungen (B x H x T in mm) 340/610/400 (EPX) 
Gewicht (in Kg) 12 (Brubeck) / 75 (EPX) 
Bestückung 1 x 220-mm-Tieftöner (EPX) 
Bauart Bassreflex 
Anschlüsse Schraubklemmen, vergoldet 
Besonderheiten extrem stabile Bauweise 
Kurz und knapp:
+ massive Gehäusewände aus Stein 
+ individuelle Gestalltung möglich 
+ Verarbeitungsqualität 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Bewertung: Schnell Audio CD-A75
Klang 70%

Labor 15%

Praxis 15%

Ausstattung & technische Daten: Schnell Audio CD-A75
Vertrieb Schnell Audio, Fehrbellin 
Telefon 033922 90086 
Internet www.schnell-audio.de 
Ausstattung
Ausführung Schiefer / Granit / Sandstein / diverse Farben 
Abmessungen (B x H x T in mm) 430/110/320 
Gewicht (in kg) 11 
Eingänge Audio / Phono MM / Phono MC 2/ Nein / Nein 
Digital-Eingänge (opt. / elektr. / USB) Nein / Nein / Nein 
Ausgänge Audio
Digital-Ausgänge (opt./elektr.) Nein / Nein 
Pre-out / Main in 0/ Nein 
Lautsprecheranschlüsse 1 Paar / 2 Paar Ja / Nein 
Klangregelung / Kopfhörer-Ausgang Nein / Ja 
Fernbedienung / lernfähig Ja / Nein 
Besonderheiten Nein 
Messwerte
Leistung (8 Ohm) 2 x 35 
Leistung (4 Ohm) 2 x 39 
Klirrfaktor (5 W an 8 Ohm in %) 0.05 
Rauschabstand 85 
Übersprechen 65 
Dämpfungsfaktor (bei 100 Hz / 1 kHz / 10 kHz) 0/0/0 
Stromverbrauch Standby / Aus / 2 x 5 Watt (in W) 0,2/0/22 
Kurz und knapp:
+ elegante Design 
+ Phono-Eingang 
+ Bedienung 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut 
Neu im Shop:

Hifi-Tassen, 4 Motive, auch als Set

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

182_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 10.10.2012, 15:14 Uhr