Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Sonus Faber Olympica II - Seite 2 / 3


Alles Theater

Highlights sind, wie bei Sonus Faber immer, die Holzoberflächen: Die Olympica II ist in ein wunderschönes waagerecht gemasertes Walnussfurnier gehüllt, das regelmäßig von schmalen Ahornstreifen unterbrochen wird. Allein diese Oberfläche ist ein Kunstwerk, zumal die Hände beim Darüberstreichen nicht die Spur einer Unregelmäßigkeit spüren. Ober- und Unterseite der Box sind gar aus massiver Walnuss gefertigt, der Korpus selbst wird wohl aus einem modernen Plattenwerkstoff aufgebaut sein. Hier bin ich auf Vermutungen angewiesen, denn ich habe diesen Lautsprecher ausnahmsweise nicht auseinandergenommen und muss Ihnen und mir den Blick ins Innere schuldig blieben. Der Grund dafür ist einfach: Ich hab keine Ahnung, wie man hier ans „Eingemachte“ kommt. Die Treiber sind ohne sichtbare Schrauben in die Front eingelassen, und dieses Kunstwerk ist eindeutig zu schade, um ihm mit unwissenheitsbedingter Grobheit zu Leibe zu rücken. Konzentrieren wir uns also auf das, was wir wissen. Die eingesetzten Treiber sind durch die Bank Sonderanfertigungen für den italienischen Hersteller und lassen sich mit dem routinierten „Scan-Speak, Seas oder Wavecor“-Blick nicht zuordnen. Bei den Membranmaterialien gibt’s einen interessanten Mix zu konstatieren: Naturmaterialien sind Pflicht.

Beim Bass ist‘s im Wesentlichen Papier, kombiniert mit einem leichten und steifen Schaum; beim Mitteltöner wird die Zellulose noch mit verschiedenen Naturfasern kombiniert. Der mit einer Seidenkalotte ausgestattete Hochtöner ist tatsächlich ein Ringstrahler: Die Mitte der Kalotte wird über ein kleines Pufferelement, das von einem Bügel gehalten wird, faktisch festgesetzt, so dass sie nicht als Ganzes schwingen kann. Der Star des Ensembles ist jedoch der Mitteltöner, der mit dreieinhalb Oktaven (250 bis 2500 Hertz) den akustisch entscheidenden Bereich abzudecken hat. Aufmerksamkeit verdient auch die Boxenunterseite: Hier werden zwei massive Metallprofile verschraubt, in deren Enden Spikes geschraubt werden. Die vorderen sind höher als die hinteren, dadurch bekommt die Box eine leichte Neigung nach hinten. Das sieht nicht nur gut aus, sondern ist Bestandteil der Abstimmung. Oh ja, das funktioniert, das mit dem großen Mitteltöner. Wir hören den letzten Teil von Eric Andersons wunderschöner Albert-Camus-Hommage „The Fall (Song of Gravity)“ und sind unmittelbar von der kraft- und überaus ausdrucksvollen Stimmwiedergabe gefangen genommen. Sie können klanglich etwas mit Breitband- oder gar Full-Range-Lautsprecherkonzepten anfangen? Dann sollten Sie sich diese Box unbedingt mal anhören, die hat nämlich einiges von den „Extremisten“.

Preis: um 8000 Euro

Sonus Faber Olympica II


-

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
136_11886_1
Topthema: In-Ears nach Maß
In-Ears_nach_Mass_1566473290.jpg
Anzeige
Custom In-Ear Monitors

In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 26.11.2014, 14:55 Uhr