Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Bose Lifestyle 535 series II


Großer Sound aus kompakten Würfeln

9374

Wer echten 5.1-Surroundsound in seinem Wohnzimmer genießen will, kommt um große Lautsprecher-Systeme in Schrankgröße nicht herum. Richtig? Falsch!

Ich hege nicht nur eine ausgeprägte Begeisterung für Actionfilme und deren adäquate lautstarke Wiedergabe zu Hause, sondern auch eine gewisse Affinität zu schnellen Autos. Zum Test des Bose-Systems greife ich daher zu Fast & Furious 6, den ich schon viele Male, durchaus auch über recht fette Heimkino-Anlagen gehört habe. Doch vor dem ersten Filmgenuss muss das Bose-System ausgepackt, angeschlossen und konfiguriert werden. 

Installation


In der großen Umverpackung findet man vier durchnummerierte kleinere Kartons. Die vorbildliche Einrichtungsanleitung lässt bei Aufstellung und Anschluss keine Fragen aufkommen, farbige Stecker und Buchsen machen den korrekten Anschluss zum Kinderspiel. Herzstück des Systems ist die formschöne Steuerkonsole, welche sinnvollerweise in der Nähe des Fernsehers platziert wird. Diese wird per HDMI mit dem TV sowie den vorhandenen Quellen wie dem Blu-ray-Player verbunden. Das Acoustimass-Modul, welches neben dem Subwoofer auch die Endstufen für die Lautsprecher beheimatet, darf auf dem Boden Platz nehmen. Die vier Jewel-Cube-Lautsprecher bestehen jeweils aus zwei gegeinander drehbaren Würfeln mit gerade mal 5,6 cm Kantenlänge. Sie sollen so aufgestellt werden, dass der eine Würfel direkt auf die Hörer und der andere leicht zur Seitenwand gerichtet ist, um die richtige Mischung aus Direkt- und Diffusschall zu erzielen. Aufstellung und Anschluss sind auch für den Ungeübten in wenigen Minuten erledigt. Jetzt muss das System noch konfiguriert werden. Hierzu wird der Anwender durch klar verständliche Bildschirmmenüs geführt. Abschließend misst sich das System mithilfe der ADAPTiQ-Audiokalibrierung auf den jeweiligen Raum ein. Hierzu setzt man sich das Mikrofon in Form eines Kopfhörers auf und nimmt nacheinander an fünf verschiedenen Hörpositionen Platz, während die einzelnen Lautsprecher bestimmte Messtöne wiedergeben. Auch dieser Vorgang ist vorbildlich dokumentiert und verlangt nach keinerlei Fachkenntnissen. Wer möchte, kann jetzt noch die Bose-Fernbedienung für seine übrigen Geräte konfigurieren, so dass man alles mit einer Fernbedienung steuern kann. Der gesamte Installationsvorgang ist vorbildlich durchdacht und dokumentiert. Vom Öffnen des Kartons bis zum ersten Filmton vergehen in meinem Fall weniger als 20 Minuten. 

Preis: um 3700 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Bose Lifestyle 535 series II

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Aktuelles aus der Redaktion

Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
154_18819_2
Topthema: Drahtlos glücklich
Drahtlos_gluecklich_1574694318.jpg
Phonar P4 Match Air

Der altehrwürdige Hersteller Phonar war in der Vergangenheit in erster Linie durch seine hochwertigen Passivlautsprecher bekannt. Das ändert sich gerade, denn die neue, digitale und kabellose Serie Match Air steht in den Startlöchern. Wir testen die P4 Match Air.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 29.05.2014, 09:46 Uhr