Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecherbausätze

Einzeltest: Monacor DIVA Simone


High Quality

11225

Stand- oder Kompaktbox scheint eine der Hauptfragen zu sein bei der Entscheidung für ein neues Projekt. Dabei kann man auch eine Standbox sehr kompakt bauen und trotzdem die Dynamik eines großen Lautsprechers erzielen

Ein in der deutschen Selbstbauszene nicht ganz unbekannter Konstrukteur namens Jens Heerklotz, alias „Sonicfury“ oder „Sonicfurby“ hat sich ein Sortiment ziemlich neuer Monacor-Treiber vorgenommen und daraus eine hübsche schlanke Standbox mit dem schönen Namen „Diva Simone“ konstruiert. 

Technik


Im Bass haben wir es hier mit einer Doppelbestückung zu tun: Zwei recht kleine SPH-145HQ sind für die tiefen Töne zuständig. Dieser ist eine modernisierte Version von Monacors SPH-130. Vor unserem Messmikrofon machte das in Deutschland gefertigte Chassis eine dermaßen gute Figur, dass es schon fast als Breitbänder durchgeht. Der Frequenzgang ist vom Bass bis zum Hochton sehr linear und fällt dann nahezu störungsfrei ab. Auch unter Winkeln gibt sich der HQ sehr harmonisch. Klirr nimmt nur bei gehobenem Pegel etwas zu, bleibt für ein Chassis dieser Größe allerdings sehr im Rahmen. Und auch der Wasserfall zeugt von der Störungsarmut der Papiermembran. Dass auch mechanisch alles stimmt, wird dabei fast zur Nebensache. Der Druckgusskorb ist trotz strömungsgünstig filigranen Streben hochstabil und für geringe mechanische Verluste großzügig belüftet. Die Fertigungsqualität ist rundherum exzellent, und auch an Details wie vergoldete Anschlussfähnchen wurde gedacht. Die gleichen Attribute gelten auch für den MSH-115HQ, der, wie es sein Name schon verrät, als Mitteltöner konzipiert ist. Hier steht vor allem hohe Linearität über ein breites Frequenzspektrum im Vordergrund, weniger die maximale Belastbarkeit und Tieftonfähigkeiten. Ergänzt wird das Trio durch eines der neuen Hochton-Bändchen aus dem Hause Monacor mit Namen RBT-10. Dieser recht kompakte Bändchenhochtöner hat einen bis über das hörbare Spektrum hinaus reichenden Frequenzgang, der zudem sehr linear ausfällt. Bauartbedingt sollte man hier etwas höher filtern – also ist der RBT-10 in einer Dreiwege-Box mit dediziertem Mitteltöner auf jeden Fall gut aufgehoben. 

Preis: um 450 Euro

Monacor DIVA Simone


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Aktuelles aus der Redaktion

Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Uhren aus Holz, verschiedene Modelle

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 10.08.2015, 14:54 Uhr