Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Mobiler Player

Einzeltest: Cayin N6MK2


Digital-Audio-Player Cayin N6MK2

18637

Bis vor einiger Zeit hatte der deutsche Cayin-Vertrieb den Import der hervorragenden DAPs der Chinesen noch anderen überlassen und sich vor allem den großen Röhrenverstärkern gewidmet. Das hat sich geändert. Der N6MK2 genießt aktuell die volle Aufmerksamkeit.

Der kleinste und vergleichsweise günstige Cayin N3 fand vor knapp zwei Jahren nur über Umwege seinen Weg in die Redaktion. Der 6N2 nach dem N8, der zweitgrößte DAP von Cayin, wird, wie die übrigen Modelle auch, jetzt ganz offiziell vom deutschen Cayin- Vertrieb angeboten. In der hier vorgestellten Version N6MK2 (oder N6ii) ist er das aktuellste Modell. Wobei das Gerät so konstruiert ist, dass sich das komplette Mainboard austauschen lässt. Sollte es also in ferner Zukunft mal ein weiteres Update geben, braucht man ggf. nur die Platine wechseln und kann das hochwertig verarbeitete Gehäuse und den Bildschirm weiter nutzen.     


Ausstattung


Apropos Bildschirm: Das 4,2-Zoll-Touchdisplay mit einer Auflösung von 768 x 1280 Pixeln wäre bei einem Smartphone nur Mittelklasse, zur Bedienung eines DAP reicht es allemal. Da der N6MK2 als Betriebssystem auf das aktuelle Android 8.1 zurückgreift, kann man mit dem Gerät, wenn es über Wi-Fi mit dem Internet verbunden ist, auch im Internet surfen, Youtube gucken und hat Zugriff auf zahlreiche Apps, etwa auf die der verschiedenen Musikstreaming-Dienste. Wobei das Android natürlich für die Musikwiedergabe optimiert wurde. Durch Direct Transport Audio (DTA) wird die Android-Sample-Rate- Konvertierung umgangen und eine resamplingfreie Wiedergabe aller Datenformate ermöglicht. Damit bekommt der AK4497EQDAC- Chip von Asahi Kensei von allen Apps immer die maximal mögliche Datenrate. Der 32-Bit-Prozessor verarbeitet PCM-Daten bis 64 Bit/384 kHz und DSD bis 11,2 MHz. Musikdaten können auf dem internen Speicher (64 GB), oder auf einer MicroSD-Karte (SDXC bis 512 GB) für die es einen Slot gibt, gespeichert werden. Extern können Musikdaten kabellos über Wi-Fi oder Bluetooth (4.2) zugespielt oder über USB-C von einem externen Speichermedium abgespielt werden. Natürlich gibt der N6MK2 Daten auch wieder aus – dabei steht am USB-C-Anschluss ein S/PDIF-Signal zur Verfügung. Spannend ist, dass er über seinen Mini-HDMI-Anschluss sogar Daten im I²S-Format austauschen kann. Zum Anschluss von Kopfhörern gibt es oben am Gerät einen Kopfhörerausgang im 3,5-mm-Format, einen symmetrischen Kopfhörerausgang für 4,4-mm-4-Pol-Klinken und für andere Geräte einen Line-Ausgang für 3,5-mm-Klinkenstecker. Der Akku sollte für bis zu 14 Stunden Musikwiedergabe gut sein. Zum Lieferumfang gehören ein Leder-Etui sowie ein Adapter von 4,4-mm-5-Pol-Klinke auf 2,5-mm.     

Preis: um 1500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Cayin N6MK2

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
Mehr Vielfalt

Kennen Sie schon DAB+? Der digitale Nachfolger des UKW-Radios bietet eine größere Programmvielfalt, rauschfreien Empfang und attraktive Zusatzdienste. DAB+ ist vollkommen kostenlos, benötigt keinen Internetzugang und wird deutschlandweit ausgestrahlt. In Norwegen ist DAB+ seit Ende 2017 sogar der einzige terrestrische Übertragungsweg für Radio.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
Kino_im_Wohnzimmer_1587459751.jpg
BenQ TK850

Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 18.10.2019, 15:00 Uhr