Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Moniceiver

Einzeltest: Kenwood DDX4016DAB


DAB-Moniceiver

11769

Der neueste Moniceiver von Kenwood besitzt eine komplett neu gestaltete Bedienoberfläche.

Der DDX4016DAB ist der Nachfolger des 2015er-Modells DDX4015DAB. Er bringt dessen komplette Ausstattung mit. Als Erstes ist da die gelungene Kombination aus analogem UKW-Empfänger und Digitalradio DAB+. Ein Datenpuffer sorgt dafür, dass die Überblendung zwischen den beiden Tunern ohne Zeitversatz und fast unhörbar erfolgt. Bei Bedarf ist auch das zeitversetzte Abspielen des Radioprogramms möglich. Zugelegt hat Kenwood anlässlich des Modellwechsels bei der Audioausstattung. Der Equalizer verfügt nun über satte 13 halbparametrische Bänder. Zudem bietet der integrierte DSP eine fünfkanalige Laufzeitkorrektur, die in 2-cm- Schritten einstellbar ist.

Vollausstattung


Übernommen wurde die Vielfalt der unterstützten Medien vom Vorgänger. Integriert sind DVD-Laufwerk und Bluetooth-Modul zum komfortablen Freisprechen und Audio-Streaming. Die Rückseite stellt analoge Ein- und Ausgänge genauso bereit wie den USB-Anschluss. Selbstverständlich werden iPhone/ iPod und Android-Geräte gleich komfortabel über das Kenwood gesteuert. Auch Letztere übrigens sehr flüssig dank AOA 2.0 und der kostenlosen Kenwood Music Control App.

Neues GUI


Die neue Benutzeroberfläche empfinden wir als sehr gelungen. Mit dem freundlichen Androiden sieht sie nicht nur nett aus, sondern ist auch sehr übersichtlich und selbsterklärend. So gelingt die Bedienung der Hauptfunktionen auch während der Fahrt schnell und sicher. Die Hintergrundgrafik sowie die Farbe der Tastenbeleuchtung kann individuell angepasst werden.

Hier passt das Kenwood DDX4016DAB:


In alle Autos mit Standard-Doppel-DIN-Schacht.  Für viele weitere Modelle sind im Zubehör Einbau- und Anschlussadapter erhältlich. Händler  und Einbaupartner finden Sie im Internet:
http://www.hifitest.de/marken/kenwood_37/haendler  

Fazit

Bei unverändertem Preis von knapp 400 Euro setzt Kenwood mit dem DDX4016DAB im Vergleich zum Vorgänger nochmals einen drauf. Die bereits üppige Audioausstattung wurde u.a. um eine Laufzeitkorrektur erweitert, das Bedienkonzept optimiert. Geblieben sind der vorbildliche Empfang und die gute Smartphone- Anbindung über USB und Bluetooth.

Preis: um 400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Kenwood DDX4016DAB

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 20% :
Bassfundament 4%

Neutralität 4%

Transparenz 4%

Räumlichkeit 4%

Dynamik 4%

Bild 20% :
Schärfe 3.33%

Helligkeit 3.33%

Kontrast 3.33%

Farbwiedergabe 3.33%

Blickwinkel 3.33%

Reflexion 3.35%

Labor 15.02% :
Laufwerk 7.50%

Verzerrung 3.75%

Rauschabstand 3.75%

Tuner 7.52%

Frequenzgang 1.88%

Übersprechen 1.88%

Verzerrung 1.88%

Rauschabstand 1.88%

Praxis 45% :
Bedienung 10%

Ausstattung 20%

Empfangstest 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb JVCKenwood, Bad Vilbel 
Hotline / Email 06101 4988100 
Internet www.kenwood.de 
Technische Daten
Verstärkerleistung 15 
Ausgangsspannung (in V) 3.4 
Ausgangsimpedanz (in Ohm) 1428 
CD/USB
THD+N (%) 0.029 
SNR (A) 84 
Tuner
THD+N (%) 0.109 
SNR (A) 54 
Übersprechen (dB) 41 
Monitorgröße (cm) 6,2 Zoll 
Touchscreen Ja 
Dual Zone Nein 
Dolby Digital / Pro Logic Dekoder Nein / Nein 
param. / graf. EQ-Bänder 13/ Nein 
Frequenzweichen HP / TP 
Laufzeitkorrektur Ja 
Pre-outs
AV-in / AV-out Cinch Ja / Ja 
Digitalausgang Nein 
Anschluss Kamera / Navigation Ja / Nein 
USB vorne / hinten Nein / Ja 
iPod-Steuerung Ja 
Bluetooth HFP / A2DP Ja / Ja 
Sonstiges DAB+ 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 05.02.2016, 17:42 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.