Kategorie: Naviceiver

Einzeltest: Dynavin N7-DCX


Großbildnavi für Fiat Ducato

Naviceiver Dynavin N7-DCX im Test, Bild 1
16945

Mit dem N7-DCX bringt Dynavin eine Wohnmobilnavigation für den Fiat Ducato mit riesigem 26-cm-Bildschirm.

Mit der N7-Plattform ist Dynavin bereits seit Längerem im Bereich fahrzeugspezifischer Naviceiver erfolgreich im Markt unterwegs. Seit diesem Sommer ist nun auch ein Modell für den Fiat Ducato – und damit für den Großteil aller Wohnmobile – erhältlich. Das Gerät deutet bereits mit seiner Verpackung an, dass es Übermaße besitzt. Zum Lieferumfang gehört neben dem eigentlichen Navi auch die obere Kunststoffabdeckung des Armaturenbretts. Hierin ist bereits die GPSAntenne integriert. Ebenfalls im Karton liegt das DAB-Modul für Digitalradio DAB+ inklusive dem nötigen Antennensplitter.     

Megascreen


Der Touchscreen des N7-DCX besitzt eine Diagonale von satten 26 cm. Damit gehört er zu den größten Navigationsbildschirmen, die auf dem Nachrüstmarkt zu haben sind.

Naviceiver Dynavin N7-DCX im Test, Bild 2Naviceiver Dynavin N7-DCX im Test, Bild 3Naviceiver Dynavin N7-DCX im Test, Bild 4Naviceiver Dynavin N7-DCX im Test, Bild 5Naviceiver Dynavin N7-DCX im Test, Bild 6
So können nicht nur Videoinhalte in adäquater Größe wiedergegeben werden, auch bei der Bedienbarkeit bringen die daraus resultierenden großzügigen Schaltflächen enorme Vorteile. Die Navisoftware kommt wie auch bei den anderen N7-Modellen vom Spezialisten NNG. Hier ist sogar die Lkw-Version installiert. Damit lassen sich die Parameter des Wohnmobils wie z.B. Höhe, Breite, Länge und Gewicht einstellen, sodass die Route passend zu den Fahrzeugdimensionen gewählt wird. Zudem gibt es bei den Sonderzielen sowohl eine Datenbank mit Campingplätzen als auch eine gesonderte mit reinen Wohnmobilstellplätzen. Letztere hält jedoch leider keine weiterführenden Informationen über Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten etc. bereit.     

Vollausstattung


Das Dynavin kommt mit einem kompletten Ausstattungspaket daher. Sogar das Digitalradio DAB+ gehört zum Lieferumfang. DVB-T2 kann über eine optionale Blackbox für 220 Euro nachgerüstet und dann über den Touchscreen des N7 bedient werden. Das N7-DCX bietet neben dem Radiotuner als Quellen USB, SD und CD/DVD-Laufwerk. Zudem steht ein interner Festspeicher zur Verfügung, auf dem Mediendateien abgelegt werden können. Smartphones können zum Freisprechen und Audiostreamen drahtlos per Bluetooth gekoppelt werden. Das Bluetooth-Modul kommt in der N7-Serie vom Marktführer Parrot. Natürlich kann das Handy auch per USB angeschlossen werden, sodass der Musikplayer des iPhones komfortabel über das Dynavin bedient werden kann. Noch besser funktioniert die USB-Verbindung mit Android-Telefonen: Dank Android Link kann eine Reihe kompatibler Apps über das Autoradio genutzt werden. Hierzu müssen am Telefon jedoch zunächst die Entwickleroptionen (USB-Debugging) aktiviert sein.     

Passgenau


Alle zum Anschluss im Ducato nötigen Kabel und Adapter liegen dem N7-DCX bereits bei, Originalfunktionen wie ein Multifunktionslenkrad oder Park Distance Control werden mittels CAN-Bus-Modul unterstützt. Die Rückseite bietet neben dem USB-Kabel Anschlüsse in Hülle und Fülle für Kameras, Zusatzmonitore und externe Leistungsverstärker. Zur Soundaufbereitung besitzt das Dynavin einen digitalen Signalprozessor, der neben einem Equalizer sogar eine vierkanalige Laufzeitkorrektur anbietet. Zur bequemen Bedienung aus dem Wohnbereich liegt dem Dynavin eine Fernbedienung bei.     

Testergebnisse


Ein Blick auf die Messwerte zeigt: Dynavin hat die Technik bei der N7-Serie voll im Griff. Alle Daten sind deutlich im grünen Bereich, das spricht für sorgfältiges Engineering und Bauteile guter Qualität. In der Praxis gefällt das Gerät durch die bewährte und zuverlässige iGo-Navigation, die Fülle an Entertainment- Funktionen inklusive Digitalradio und nicht zuletzt durch die gute Bedienbarkeit. Die schiere Größe des Touchscreens gepaart mit aufgeräumten Menüs machen die Bedienung insbesondere während der Fahrt einfach und sicher.     




Hier passt das Dynavin N7-DCX:

Fiat Ducato 250/251 ab 2006 Ausgabe 6/2018 Citroen Jumper II 250/250D/250L ab 2006 Peugeot Boxer II 250/251 ab 2006

Fazit

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an: Mit seinem 10,2-Zoll-Touchscreen und dem großen Funktionsumfang empfiehlt sich das Dynavin N7-DCX für Fahrer von Wohnmobilen auf Ducato-, Boxer- oder Jumper-Basis.

Preis: um 1200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Dynavin N7-DCX
4.0 von 5 Sternen

01/2019 - Dipl.-Phys. Guido Randerath

Bewertung 
Klang 15%

Bassfundament 3%

Neutralität 3%

Transparenz 3%

Räumlichkeit 3%

Dynamik 3%

Bild 15%

Schärfe 2.50%

Helligkeit 2.50%

Kontrast 2.50%

Farbwiedergabe 2.50%

Blickwinkel 2.50%

Reflexion 2.50%

Navigation 15%

Zielführung 5%

Routenberechnung 5%

Ausstattung 5%

Labor 15.02%

USB / Laufwerk 7.50%

Verzerrung 3.75%

Rauschabstand 3.75%

Tuner 7.52%

Frequenzgang 1.88%

Übersprechen 1.88%

Verzerrung 1.88%

Rauschabstand 1.88%

Tuner 7.52%

Frequenzgang 1.88%

Übersprechen 1.88%

Verzerrung 1.88%

Rauschabstand 1.88%

USB 7.50%

Verzerrung 3.75%

Rauschabstand 3.75%

Praxis 40%

Bedienung 10%

Verarbeitung 5%

Empfangstest 5%

Ausstattung 20%

Klang 15%

Bild 15%

Navigation 15%

Labor 15.02%

Praxis 40%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Dynavin, Karlsruhe 
Internet www.dynavin.de 
Hotline 07246 9445030 
Technische Daten
Verstärkerleistung/W 15 
Ausgangsspannung/V 3,3 
Ausgangsimpedanz/Ohm 210 
USB
THD+N (%) 0,012 
SNR (A) 80 
Tuner
THD+N (%) 0.029 
SNR (A) 62 
Übersprechen (dB) 46 
Monitorgröße 10,2 
Touchscreen Ja 
EQ/Soundprozessor Ja / Ja 
Frequenzweichen nein 
Pre-outs
AV-in ja 
Video-out ja 
Anschluss Kamera ja 
MP3/WMA/AAC Ja / Ja / Ja 
USB / iPod 2/ja 
Bluetooth HFP/A2DP Ja / Ja 
Kartenmaterial Europa 
TMC/TMC Pro Ja / Nein 
Fernbedienung Ja 
Sonstiges DAB+ 
Klasse Spitzenklasse 
Kommentar „Großbildnavi für Ducato und Co. 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 03.01.2019, 10:01 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages