Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Spidergawd III (Crispin Glover Records)


Spidergawd III

12932

Die haben ihre Foo Fighters auch mehr als einmal gehört, das steht fest. Um nur einen der deutlich hörbaren Einflüsse zu nennen, die das dritte  Album der Norweger auszeichnen. Neben einem ganzen Sack voll eigener Ideen. Spidergawd sind ein Nebenprojekt von Kenneth Kapstadt und Bent  Sæther, die mit der Rhythmusarbeit bei Motorpsycho wohl noch nicht ganz ausgelastet sind: Hier dürfen sie deutlich mehr auf die Mütze als bei  ihrem „großen“ Projekt. Auch Spidergawd wildern in der Ursuppe der Rockmusik, haben jedoch weit mehr zu bieten als eine weitere Melange aus  Black-Sabbath-, Led-Zeppelin- und Deep-Purple-Zutaten. Hier gibt´s Töne aus einem Baritonsaxofon, gefolgt von tödlichen Gitarrenriffs, Uptempo- Nummern in bester Dave-Grohl-Mainier. Atempausen? Sind die absolute Ausnahme. Jederzeit kreativ und fordernd, aber nicht exzessiv-lärmig, mit  immer wiederkehrender Prog-Attitüde – Spidergawd lassen sich auf ihrem dritten Album echt was einfallen. Frontmann Per Borten kann wirklich  singen. Mein persönliches Highlight: „The Funeral“ am Ende der ersten Seite, das zwischen großartigen Riffs und Iron Maiden-mäßigem Bombast  locker hin und her pendelt, nicht ohne dabei eine ganz stringente Linie zu fahren, die schon fast für Ohrwurmqualität sorgt. Große Klasse. Klanglich  geht die wilde Hatz ziemlich in Ordnung.

Dynamik – naja, die Gesangsstimme ist ordentlich freigestellt, das Schlagzeug ist im Präsenzbereich etwas  drüber, aber das ist zu verschmerzen. Auch bei der Aufmachung herrschte Kreativität: Die Infos zum Album wie die Tracklist stehen innen im Cover,  was sie nicht ganz einfach zu lesen macht. Als Zubehör gibt´s ein Poster und die CD zum Album.

Fazit

Schon jetzt ein Kandidat fürs kreativste Vollgasalbum des Jahres
Spidergawd III (Crispin Glover Records)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
Kino_im_Wohnzimmer_1587459751.jpg
BenQ TK850

Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 08.12.2016, 12:04 Uhr