Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: TesseracT – Sonder (Kscope)


TesseracT – Sonder

16340

Die Ankündigung eines neuen Tesseract-Albums hat heutzutage ähnliche emotionale Wirkung auf mich wie in den frühen 1990ern die einer neuen Paradise-Lost- oder Tiamat-Scheibe: Sabbern bleibt zwar gerade noch so aus, doch kann man schon sagen, dass dies so ziemlich der antizipatorische Höhepunkt meines Musikjahres ist. Und schon der Opener „Luminary“ belohnt die angesichts schweißfeuchter Hände besonders vorsichtige Handhabung des kostbaren Vinyls mit diesem typischen vertrackten, ungeraden und dennoch stampfenden Rhythmus und dem Off-Kilter-Riffing, was in der Kombination den unnachahmlichen Drive von TesseracT ausmacht. Und der Refrain setzt dann gleich den ersten Höhepunkt – atmosphärisch und klanglich dicht vollgepackt, gefolgt von einer sehr gut durchhörbaren Ansammlung funkelnder Gitarren und Effekte, um dann die gerade zurückgenommene Energie wieder ansatzlos in den grandiosen Refrain zu ergießen. So könnte es eigentlich weitergehen – tut’s aber nur bedingt. Mit „King“ servieren die Tesseracten anschließend gute Hausmannskost mit vergleichsweise schrägem Charakter ohne den Hörgasmus des „Luminary“-Refrains. Okay, man kann nicht immer voll auf die Zwölf, daher folgt mit „Orbital“ eine getragene, fast schon pathetische Synthienummer mit M83-Appeal. Fast schon funky, mit exzellenter Drum-Bass-Arbeit und etwas flotter als bei den Openern kommt „Juno“ um die Ecke.

So abwechslungsreich geht es auch weiter, Langeweile ist für TesseracT ein Fremdwort, wie es scheint. Insgesamt vereinen die Jungs aus Milton Keynes auf „Sonder“ die stärksten Momente der drei vorangegangenen Alben. Und so gut klangen TesseracT auch noch nie – transparent, druckvoll, dynamisch. Geil!

Fazit

Die Großmeister des progressiven Djent vereinen auf „Sonder“ all ihre Stärken.
TesseracT – Sonder (Kscope)


-

Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 25.08.2018, 11:54 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1617103276.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann