Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Suffocation - ... Of the Dark Light (Nuclear Blast)


Suffocation - ... Of the Dark Light

17136

Suffocation machen nach wie vor keine Gefangenen. Wo andere Metalbands gerne mit mehr oder weniger ausufernden Intros eine atmosphärische Grundlage schaffen wollen für das, was noch kommen wird, steigen die New Yorker gleich voll ein. „Clarity Through Deprivation“ ist eine technisch brillante und kompositorisch tadellose Nummer mit reichlich Schmackes. Die Urgesteine der amerikanischen Death-Metal-Szene lassen sich auch im Folgenden nicht lumpen und legen mit der Midtempo-Nummer „The Warmth Within the Dark“ gleich einen richtigen Dampfhammer drauf, dessen Bridge-Riffing geradezu genial effektiv von der stampfenden Strophe in den frickeligen Refrain überführt. Das Ganze ist dermaßen routiniert gespielt, dass man vor Bewunderung der technischen Fähigkeiten der ehemals eher dem Brutal Death Metal zuzuordnenden Band („Human Waste“, „Effi gy of the Forgotten“, anyone?) mehrmals mit offenem Mund da sitzt. Was zum Beispiel Drummer Eric Morotti auf die Bass-Drum loslässt, das ist nur noch als Maschinengewehrfeuer zu bezeichnen. Aber es geht hier nicht um Geschwindigkeit, sondern um deren transparente Umsetzung in einem komplexen und dennoch mitreißend brutalen Geflecht von musikalischer Perfektion – das Einzige, was ich bei all dieser von Kritik kaum antastbaren Umsetzung vermissen könnte, ist die unbekümmerte Rohheit in Spiel und Produktion, wie sie frühe Werke vergleichbarer Bands wie Kataklysms „The Orb of Uncreation“ (von „Mysticald Gates of Reincarnation“) innehatten. Im Gegensatz zu den Kanadiern (meiner Meinung nach) halten Suffocation heute allerdings ein ungleich höheres Qualitätslevel und laufen nie Gefahr, in Beliebigkeit zu versinken.

A1 Clarity Through DeprivationA2 The Warmth Within the DarkA3 Your Last BreathsA4 Return to the AbyssA5 The Violation
B1 ...Of the Dark LightB2 Some Things Should Be Left AloneB3 Caught Between Two WorldsB4 Epitaph of the Credulous

Anzahl der Platten: 1Format: 12"Label: Nuclear BlastBestellnr./Katalognr.: NB 3728-1Produced by: Suffocation and Joe Cincotta at Full Force Studio

Mixed and Mastered by: Zeuss at Planet-ZSpecials: Erhältlich in vielen bunten Farben 

und unterschiedlichen 

Limitierungen (seufz),

                GatefoldPressqualität (0–10): 9

Suffocation - ... Of the Dark Light (Nuclear Blast)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
163_18984_2
Topthema: Think different
Think_different_1579769545.jpg
Block Stockholm

Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell
Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 02.01.2019, 11:59 Uhr