Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Blood, Sweat & Tears (Orginal ORG)


Blood, Sweat & Tears

8121

Dieses Album ist das zweite von Blood, Sweat & Tears aus dem Jahre 1969 und geht wunderbar harmonisch und entspannt los. Täuschen lassen sollte man sich davon jedoch nicht, danach wird‘s deutlich sperriger. Das wundert nicht, gelten die Musiker der Band doch in erster Linie als Jazzer. Die nach dem Erstling auf drei Positionen veränderte Band räumte mit diesem Album zwei Grammys ab. Der kanadische Sänger Clayton Thomas lieh der Band jetzt seine unverwechselbare Stimme und wirkt auch heute noch sofort vertraut. In der Zwischenzeit waren Blood, Sweat & Tears auf immerhin neun Bandmitglieder angewachsen und bildeten eine außerordentlich talentierte Truppe. Das Besondere an diesem Album ist, das es demokratisch zusammengestellt wurde: Ein Titel fand nur den Weg auf die Platte, wenn alle Bandmitglieder damit einverstanden waren. Der Konsens-Geschmack hat den Zeitgeist offensichtlich getroffen, die Scheibe war ein großer Erfolg. Das Album ist musikalisch extrem variabel, immer auf hohem Niveau und schafft einen sehr interessanten Spagat zwischen Pop und Jazz. Auch klanglich geriet dieses Remaster sehr gelungen, woran die Künste der Spezialisten von Original Recordings nicht ganz unschuldig sein dürften. Sie verteilten das Ganze auf zwei schwere, mit 45 Umdrehungen abzuspielende LPs. Das lohnt sich, es klingt sehr präzise, hoch dynamisch und bestens im Raum verteilt.

Das Vergnügen ist kein ganz billiges, in Anbetracht des Gebotenen ist der Listenpreis von 75 Euro aber durchaus angemessen. Im sehr stabilen Klappcover gibt‘s keine Extras, aber gute Kunststoff-Innenhüllen und die Gewissheit, dass die Veröffentlichung auf 2500 Stück limitiert ist.

Fazit

Qualitativ herausragende Wiederveröffentlichung eines sehr abwechslungsreichen Albums zwischen Jazz und Pop
Blood, Sweat & Tears (Orginal ORG)


-

Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 06.08.2013, 12:44 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH