Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Inwardness - Space Jazz (Ozella Music)


Inwardness - Space Jazz

17301

Das neue Trio Inwardness besteht aus Musikern, die bisher noch nicht groß in Erscheinung getreten sind und von deren Mitgliedern auch noch nicht viele Aufnahmen existieren. Eigentlich kaum zu glauben, wenn man sich deren Debütalbum „Space Jazz“ anhört. Sie spielen mit einer Selbstverständlichkeit auf, die einen zunächst staunen, bevor man sich von deren Musik in ihren Bann ziehen lässt. Maciek Pysz gibt mit seinen elektrischen und akustischen Gitarren den Ton vor, den David Amar mit seinem Saxofon und elektronischen Effekten unterstützt. Darunter legt Davy Sur sein diffizil gespieltes Schlagzeug. Um welche Kaliber es sich bei den drei Musikern handelt, wird allein an der Tatsache deutlich, dass es sich um spontan kreierte Musik handelt, die in den italienischen Artesuono Studios aufgenommen wurde. Die Rahmenbedingungen, unter denen Inwardness aufnimmt, scheinen automatischer Bestandteil der Musik zu werden, denn es ist schwer vorstellbar, dass solche Musik entstanden wäre, hätte man sich in einem kleinen Kellerstudio versammelt. Der Klang der Aufnahme ist im Übrigen so gut, dass man das Album auch bestens für Tests von HiFi-Anlagen verwenden kann. Selbst die feinsten Anschläge von Davy Sur auf seinen Percussions lösen sich locker von der Schallquelle und sind in voller Klarheit vernehmbar. Dazu passt die viel Ruhe ausstrahlende Musik des Trios, deren elf Stücke den Hörer mit zunehmender Dauer in einen anderen Bewusstseinszustand überführen. All diese Qualitäten vereinen sich besonders auf der dreiteiligen Suite „I. One Hour Waiting / II. One Hour Now / III. One Hour Later“. Man darf gespannt sein, ob „Space Jazz“ ein einmaliges Projekt bleiben wird oder ob dieser famose Auftakt den Startschuss für weitere Aufnahmen bildet.

Fazit

Extrem gut klingende und beeindruckende Jazz-Improvisation.
Inwardness - Space Jazz (Ozella Music)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH
Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 26.01.2019, 12:00 Uhr