Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Selbstbauprojekt

Einzeltest: Mivoc K+T "Eckeharrt" - Seite 3 / 5


Eckeharrt

Gehäuse


Auch wenn das Volumen vorgegeben war, muss daraus nicht zwangsläufig eine langweilige Waschmaschine werden. Wir dachten uns für den Mivoc ein Gehäuse für die Eckaufstellung aus, das ihm gleichzeitig seinen Namen verlieh – Eckeharrt, weil er in der Ecke harrt. Die 150 Liter dürfen natürlich auch anders verpackt werden, aber so wie er ist, werden die oft ungenutzen Raumbereiche endlich mal sinnvoll gefüllt. Der Subwoofer kann auch gelegt werden, um zum Beispiel den Raum unter der Leinwand des heimischen Kinos auszunutzen. Wer mit der Form partout nicht leben kann, darf natürlich auch selbst Hand anlegen, solange er das Volumen und die Reflexkanäle beibehält. Bei Subwoofern sind den Hobbyisten glücklicherweise kaum Grenzen in der Gestaltungsfreiheit gesetzt. Das Gehäuse ist durch die Gehrungsschnitte etwas komplizierter aufzubauen als ein schlichter, auf Stoß verleimter Kasten. Mit einer Stich- oder Kreissäge sind diese Schnitte aber schnell gemacht. Das Gehäuse ist in 19- mm-MDF gehalten, nur der Deckel und die Frontpartie erhalten eine weitere Lage Buchenleimholz. Das sorgt unter anderem für Stabilität, aber hauptsächlich für eine gefällige Optik. Da die Rückwände und der Boden im Betrieb sowieso nicht zu sehen sind, kann man sich die zusätzliche Schicht an dieser Stelle sparen. Das Gehäuse steht gut 50 cm aus der Ecke heraus und ist 120 cm hoch – das ist kein Subwoofer zum hinter die Couch schieben. Kleiner Tipp für die ganz hartgesottenen Heimkinofans: je zwei Eckeharrts aufeinander in mehrere Raumecken. Das Geld, das Sie beim Bau der Subwoofer gegenüber teureren Konstrukten sparen, können Sie dann in den Anwalt investieren, der die Klagen Ihrer Nachbarn abwehrt.

Aktivmodul


Obwohl der Mivoc auch mit wenig Leistung gut zurechtkommt, gönnten wir ihm das größere Subwoofermodul AM 120 von Mivoc. Das kleinere AM 80 hätte mit seinem für kleine Subwoofer sehr praxisgerechten, für unsere Zwecke aber zu hoch liegenden Subsonicfilter wertvollen Tiefbass vernichtet. Außerdem handelt es sich immer noch um einen veritablen Tieftöner mit 46 cm Durchmesser, der gefüttert werden will. Da ist eine gewisse Leistungsreserve keinesfalls fehl am Platze. Auch das tiefer liegende Subsonicfilter passt hier viel besser ins Bild. Wir haben das Modul übrigens nicht in das Gehäuse eingesetzt, weil es nach der Eckaufstellung nur noch schwierig zu erreichen wäre. Außerdem würden die Kabel einen gewissen Mindestabstand zur Wand vorschreiben, der eigentlich unnötig ist. Wir haben das Modul deshalb extern betrieben. Wegen der rückseitigen Kappe ist nichtmal ein eigenes Gehäuse vonnöten. Unserem Eckeharrt verpassten wir einfach ein Anschlussterminal auf einer der Rückwände, über das er Anschluss an das AM 120 findet. Wer sich mit der Optik anfreunden kann, darf es natürlich auch in der Gehäusefront unter dem Tieftöner einbauen.

Preis: um 370 Euro

Mivoc K+T "Eckeharrt"


-

Frage des Tages:
Haben Sie einen Subwoofer?
Ja
Nein
Ja
54%
Nein
46%
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
Mehr Vielfalt

Kennen Sie schon DAB+? Der digitale Nachfolger des UKW-Radios bietet eine größere Programmvielfalt, rauschfreien Empfang und attraktive Zusatzdienste. DAB+ ist vollkommen kostenlos, benötigt keinen Internetzugang und wird deutschlandweit ausgestrahlt. In Norwegen ist DAB+ seit Ende 2017 sogar der einzige terrestrische Übertragungsweg für Radio.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
Kino_im_Wohnzimmer_1587459751.jpg
BenQ TK850

Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof
Autor Christian Gather
Kontakt E-Mail
Datum 23.08.2010, 12:48 Uhr
JETZT ONLINE GEÖFFNET

Liebe hifitest.de User,

auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichen wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.

Diese Unternehmen stehen für eine HiFi, High End, Heimkino oder Car&Hifi Beratung zur Verfügung.

Weitere Händler und Hersteller können sich bei uns melden für einen kostenlosen Eintrag unter
online-geoeffnet@brieden.de


Die komplette Liste in alphabetischer Reihenfolge finden Sie hier


expert Bad Saulgau GmbH
www.expert.de/badsaulgau
Beratungshotline:
Mo-Fr: 9-18:30 Uhr
Sa: 9-16 Uhr
Tel.: 07581 489 58 0


FISCH Audiotechnik
www.fisch-audiotechnik.de/
Beratungshotline:
Mo-So: 10-18 Uhr
Tel.: 030 624 86 51


HiFi Tuning
www.hifi-tuning.com/index_de.html
Beratungshotline:
Tel.: 030 396 67 41


RADIOKÖRNER Dresden
www.radiokoerner.de/
Beratungshotline:
Mo-Fr: 10-19 Uhr
Sa: 10-13 Uhr
Tel.: 0351 495 13 42


SAM Technixx
www.sam-technixx.de/
Beratungshotline:
Tel.: 089 812 28 22

zur kompletten Liste