Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Soundbar

Einzeltest: Canton DM 75


Plug Play

Soundbar Canton DM 75 im Test, Bild 1
10263

Die Bildqualität der aktuellen Flach-Fernseher wird immer besser, doch unter dem Schwund der Gehäusetiefe leidet die Klangqualität. Hier hilft nur eine externe Klanglösung, um den Nachrichtensprecher wieder ordentlich verstehen zu können oder echten Filmsound ins Wohnzimmer zu holen.

Cantons brandneuer Sprössling der Gattung Virtual Surround ist eine 2.1-Lösung, mit Integration der kompletten Technik in einem kompakten Gehäuse, die aktuell auf der IFA in Berlin vorgestellt wurde. Auf dem nur rund sieben Zentimeter hohen und etwa 73 cm breiten Gehäuse können TVs mit einem Gewicht bis zu 40 Kilogramm aufgestellt werden. Durch die geringe Bauhöhe des DM 75 verändert sich der Blickwinkel zum Fernseher nur sehr wenig. Canton will mit seiner Soundbase Kunden ansprechen, die hochwertigen Surroundsound für TV und Film erleben möchten, ohne ein 5.

Soundbar Canton DM 75 im Test, Bild 2Soundbar Canton DM 75 im Test, Bild 3Soundbar Canton DM 75 im Test, Bild 4
1-Mehrkanalsystem aufstellen zu müssen. Etwas größer in den Abmessungen und mit potenterem Subwoofer ausgestattet, ist das DM 75 der größere Bruder des sehr erfolgreichen Modells DM 50 von Canton. 

63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png

>> Mehr erfahren

Technik und Ausstattung


In dem sehr stabil aufgebauten Gehäuse aus HDF, das in den Farben Silber, Weiß und Schwarz zu haben ist, integriert Canton eine ganze Menge Technik. Darunter sind vier nach unten strahlende Flachmembran-Subwooferchassis im 100-mm-Format, zwei links und rechts in der Front eingesetzte 50-mm-Tiefmitteltöner sowie zwei daran angrenzende 19-mm-Hochtöner. 200 Watt Verstärkerleistung stehen den Treibern insgesamt zur Verfügung, wobei sich die Subwooferkanäle davon 100 Watt genehmigen. Der Vierkanal-Class-D-Verstärker sorgt in Kombination mit dem intelligenten DTS-TruSurround-HD-Algorithmus und den eingebauten Lautsprechern für effektvollen Surroundklang aus nur einer Box. Die Technik basiert auf dem Prinzip der Head-Related Transfer Function (Deutsch: Außenohrübertragungsfunktion), das die komplexe Filterwirkung von Kopf, Außenohr und Rumpf beschreibt. Drei Anschlussmöglichkeiten bietet das DM 75 auf der Rückseite in Form von optischen und koaxialen Digitaleingängen sowie der analogen Variante als Stereo-Chinchbuchsen an. Leider bietet Canton bei seinem DM 75 keinen HDMI-Anschluss an. Ein Subwooferausgang ermöglicht den Anschluss eines externen Aktiv-Subwoofers, sollte jemals der Wunsch nach mehr Bass aufkommen. Dann trennt das interne Filter Satelliten und Subwoofer bei 80 Hertz voneinander. Die Übernahmefrequenzen der Hochtöner, Tiefmitteltöner und Subwooferchassis des DM 75 liegen bei 170 und 3.000 Hertz. Der effektive Schaltverstärker des Systems kommt in der Praxis mit sehr wenig Energie aus. Im Standby-Modus sinkt der Verbrauch auf deutlich unter ein Watt. Bluetooth-fähige Zuspielgeräte können mit dem DM 75 verbunden werden, was dank aptX mit bester Klangqualität gelingt. 

In der Praxis


Das Digital Movie 75 ist für die Aufstellung auf einem Sideboard oder TV-Möbel vorgesehen und bietet für unkompliziertes Klangtuning drei Equalizer-Presets an. Auf Knopfdruck passt sich das Canton akustisch optimal an den Aufstellort an. Bässe und Höhen können ebenfalls geregelt werden, wodurch eine Anpassung des Klangs an den eigenen Hörgeschmack möglich ist. Das Multifunktions- Display leuchtet bei jeder Befehlseingabe kurz auf und gestattet dadurch die sichere Steuerung der Soundbase. Die Canton-Fernbedienung kann den Infrarotcode von TV-Fernbedienungen lernen und diese ersetzen. Alternativ kann das DM 75 mit der TV-Fernbedienung gesteuert werden. Das Virtual-Surroundsystem ermöglicht die Verzögerung des Audiosignals, um eventuell auftretende Lippenasynchronitäten ausgleichen zu können. Um dem DM 75 von Canton Töne zu entlocken, muss das System mit Strom versorgt und an den TV angeschlossen werden. Am einfachsten gelingt dies mit einem optischen Digitalkabel. Nach dem Einschalten nur noch die korrekte Quelle auswählen, und das war es dann auch schon. Die Bluetooth-Verbindung ist ebenfalls spielend einfach einzurichten und innerhalb von maximal 30 Sekunden mit mobilen Endgeräten ab Bluetooth 2.0 hergestellt. 

Klang


Wir testen das Canton DM 75 in einem etwa 20 Quadratmeter großen Wohnzimmer, wo es auf einem niedrigen Sideboard platziert wird und dem 50-Zoll-Fernseher als Basis dient. Angeschlossen an TV und Blu-ray-Player produziert das kleine Virtual-Surroundsystem ein ungemein druckvolles Klangbild. Das Downfire-Subwooferquartett liefert saubere und erstaunlich tief hinabreichende Bässe. Mitten und Höhen sind ausgewogen und enorm detailliert. Bei aktiviertem Surroundmodus erzeugen sie einen sehr räumlichen Klang, der aus nahezu allen Richtungen Filmeffekte für die Ohren der Zuhörer zaubert. Auch bei der reinen Musikwiedergabe im Stereobetrieb überzeugt das kompakte System vollauf.  

Fazit

Canton hat mit dem DM 75 erneut ein technisches Highlight geschaffen, das mit einfachsten Mitteln besten Klang für Film und TV im Wohnzimmer schafft. Die Bedienung ist spielend einfach, der Klang überwältigend und die Verarbeitung ist erstklassig.

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Soundbar

Canton DM 75

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

12/2014 - Jochen Schmitt

Bewertung 
Ton 50% :
Surround 40%

Stereo 10%

Praxis 50% :
Ausstattung 20%

Bedienung 10%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Canton, Weilrod 
Telefon 060832870 
Internet www.canton.de 
Messwerte
Frontsystem (B x T x H in mm) 725/67/320 
Gewicht (in Kg) 7.5 
Verstärkerleistung (W) 200 
Ausstattung
Funktionsprinzip Frontsurround 
Farbe schwarz, weiß, silber 
Lautsprecher 2 x Zwei-Wege 
Chassis Front Anzahl
Subwoofer Chassis-Durchmesser (in mm) 100 
Bauart geschlossen, Downfire 
Dekodierung:
Dolby Digital/ PL II/ DTS Ja / Nein / Ja 
Surround-Programme
Radiotuner Nein 
Eingänge Audio
Besonderheiten Bluetooth 4.0 
Preis/Leistung hervorragend 
+ niedrige Bauhöhe 
+ sehr gute Verarbeitung 
+/- leicht zu bedienen 
Klasse: Mittelklasse 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 14.12.2014, 09:57 Uhr
320_14726_1
Topthema: HiFi Test
HiFi_Test_1639129937.jpg
Anzeige
Gerät des Jahres 2022

Die besten Geräte des Jahres. Wir präsentieren Ihnen hier unsere Best Of 2022 – die besten Hifi Produkte, ausgesucht von der Redaktion der HiFi Test. Wir gratulieren allen Gewinnern.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 2/2022

Ob hochwertiger Fernseher, Projektor oder klangstarke Soundbar - auch in der neuen Ausgabe der HEIMKINO finden interessierte Leser und potenzielle Käufer wieder zahlreiche kompetente Tests von allem, was man braucht, um in den eigenen vier Wänden echtes Kino-Feeling aufkommen zu lassen. Darüber hinaus erklären wir, worauf man beim Kauf eines Gaming-Fernsehers achten sollte.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 2/2022

Die neue Ausgabe der "LP" ist einmal mehr etwas sehr Besonderes, wir haben sie thematisch nämlich komplett mit den Themen "Tonabnehmer und Übertrager" gefüllt - zweifellos Schlüsselelemente bei der Schallplattenwiedergabe.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 1/2022

Das Jahr geht zuende und keiner von uns kann sagen, dass es so gelaufen ist, wie wir uns das vorgestellt oder gewünscht haben.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 11 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 15.57 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.