Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Soundbar

Einzeltest: Yamaha YSP-2700


Soundprojektion

13473

Zwölf Jahre nach Einführung seiner Digital-Sound-Projektor-Technologie bringt Yamaha mit dem YSP-2700 nun den jüngsten Spross mit dieser faszinierenden Mehrkanal-Technik.

Da sitze ich nun im Testraum, Fernseher und Soundbar gut 2,5 m vor mir, und blicke leicht irritiert an die Wand links neben mir. Was dort ist? Nichts außer der Wand und zwei dort abgestellten Kartons. Das behaupten zumindest meine Augen. Meine Ohren hingegen lokalisieren genau dort, genau an dieser Stelle einen direkt strahlenden, diskreten Lautsprecher: ebenso irritierend wie faszinierend. Denn die einzige physikalisch existierende Schallquelle im Raum ist definitiv der Soundbar gerade vor mir.

Schall-Strahl


Möglich machen diese Soundprojektion 16 einzelne, per DSP angesteuerte Breitband-Chassis in der Front des Soundbars. Diese können durch zeitlich leicht unterschiedliche Ansteuerung den Schall bzw. einzelne Schallanteile in der horizontalen Ebene gerichtet abstrahlen. Durch gezielte Ausnutzung von Raumreflexionen entsteht so tatsächlicher Surround-Sound bis hin zu 7.1. Voraussetzung hierfür ist, dass der DSP die Raumakustik bestens „kennt“. Dazu muss das System nach erfolgter Aufstellung einmalig eingemessen werden. Diese Prozedur erfolgt innerhalb weniger Minuten automatisch, das benötigte Mikrofon samt Halterung liegt bei. Eine manuelle Nachregelung ist möglich, meistens jedoch nicht nötig. 

MusicCast


Der YSP-2700 tritt in die Fußstapfen des erfolgreichen Vorgängers YSP- 2500. Im Vergleich zu diesem wurde der kabellose Subwoofer verbessert und das Gehäuse des Soundbars akustisch optimiert. Das Resultat sind nochmals bessere Klangeigenschaften, was sich sowohl bei Musik als auch bei Filmton in souveränem, verzerrungsfreiem und hochauflösendem Sound bis hin zu 192 kHz/24 bit äußert. Zudem beherrscht der YSP-2700 jetzt Yamahas Multiroom-Technik „MusicCast“. Er lässt sich also problemlos per MusicCast-App in ein Yamaha-Netzwerk einbinden und über die App steuern. 

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Yamaha YSP-2700

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
163_18984_2
Topthema: Think different
Think_different_1579769545.jpg
Block Stockholm

Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 08.03.2017, 11:54 Uhr