Kategorie: Streaming Sticks

Streamingbox · Thomson Streaming Box 240G


Google TV Streaming Box

Streaming Sticks Thomson Streaming Box 240G im Test, Bild 1
23273

Um die Traditionsmarke Thomson war es in Deutschland zuletzt eher ruhig geworden. Nun startet die 1893 in Frankreich gegründete Marke mit einem umfangreichen Portfolio an TV-Geräten u.v.a.m. neu durch. Wir testen die ab sofort erhältliche Streaming Box 240G.

Bereits am 1. Dezember 2021 trat das Gesetz zur Abschaffung des Nebenkostenprivilegs in Kraft. Die Politik räumt darin eine Übergangsfrist bis zum 30. Juni 2024 ein. Zum 1. Juli ist also endgültig Schluss. Das Nebenkostenprivileg erlaubte es Vermietern unter anderem die Kosten für einen Kabelanschluss über die Nebenkosten abzurechnen. Der Vermieter schließt also einen Sammelvertrag fürs ganze Haus mit dem Provider ab und legt die Kosten auf die Mieter um. Diese mussten damit den Kabelanschluss bezahlen, egal ob sie ihn wollen oder nutzen. Damit ist nun im Sommer Schluss. Mieter haben dann die Möglichkeit, sich frei für eine Art des Fernsehempfangs zu entscheiden.   

Smart TV  


Ob Live-TV oder Streamingdienste wie Netflix und co. - heutzutage bietet das Internet Zugriff auf jegliche AV-Inhalte.

Streaming Sticks Thomson Streaming Box 240G im Test, Bild 2Streaming Sticks Thomson Streaming Box 240G im Test, Bild 3Streaming Sticks Thomson Streaming Box 240G im Test, Bild 4
Voraussetzung sind lediglich ein halbwegs schneller Internetzugang sowie ein entsprechendes Endgerät wie z.B. ein Smart-TV. Moderne Fernsehgeräte sind in der Regel selbst bereits „smart“, sprich sie verfügen über LAN und WLAN und bieten Zugriff aufs Internet und diverse Streaming-Apps. Ältere TVs und auch manch günstige neue Fernseher können dies jedoch oft nicht. Hier schaffen Streaming Sticks oder Boxen preisgünstige Abhilfe.  

Google TV

 
Die Streaming Box 240G von Thomson verwendet das Smart-TV-System Google TV auf Android 12 Basis. Thomson setzt dabei auf die originale Software, verzichtet also darauf, markenspezifische Anpassungen der Nutzeroberfläche vorzunehmen. In meinen Augen ist dies lobenswert, denn häufig sind solche Anpassungen seitens der Gerätehersteller nur Verschlimmbesserungen. Google TV bietet über den Playstore Zugriff auf Zehntausende von Apps. Wohl kein anderes Smart-TV-System hat diese Vielfalt zu bieten, hier vermisst man keinen Streaming-Anbieter. Google TV stellt den Content in den Vordergrund, so dass man schnellen Zugriff auf alle gewünschten Inhalte hat – unabhängig davon, von welchem Anbieter sie kommen.   

Inbetriebnahme  


Die kompakte Box muss lediglich ans Stromnetz angeschlossen und per HDMI mit dem Fernseher oder Projektor verbunden werden.

Streaming Sticks Thomson Streaming Box 240G im Test, Bild 4
Die gelungene Fernbedienung bietet Zifferntasten und Direktzugriff auf die wichtigsten Streaming-Apps
Nach dem ersten Einschalten wird die Bluetooth-Fernbedienung per langem Tastendruck gekoppelt und schon kann es losgehen. Zunächst wird die 240G mit dem heimischen WiFi bekannt gemacht, dann muss man sich in seinem Google-Konto anmelden oder ein neues erstellen, um Zugriff auf den Playstore zu haben. Jetzt nur noch den üblichen AGBs etc. zustimmen, die Wunsch-Apps zur Erstinstallation auswählen und schon kann es los gehen. Der gesamte Vorgang ist selbst erklärend und in wenigen Minuten erledigt. Einmal eingerichtet ist die Box bei jeder weiteren Nutzung sofort einsatzbereit. Selbstverständlich können jederzeit weitere Apps hinzugefügt oder überflüssige gelöscht werden. Es besteht die Möglichkeit, mehrere Nutzerprofi le anzulegen, damit jedes Haushaltsmitglied direkten Zugriff auf seine Lieblingsinhalte hat. Die Bedienung kann über die Fernbedienung, über eine entsprechende Smartphone-App oder dank Google Assistant einfach per Sprachbefehl erfolgen.   


Konnektivität  


Neben dem bereits erwähnten HDMI-Ausgang bietet die Streaming Box 240G im Gegensatz zu den meisten Streaming Sticks weitere Verbindungsmöglichkeiten. Über den optischen Audioausgang kann der Ton an eine Soundbar geschickt werden, Bluetooth und zwei USB-Buchsen stehen zur Verfügung. Dank Chromecast können Inhalte von Smartphone oder Tablet über die Box an TV oder Projektor gestreamt werden.   

Praxis  


Die Streaming Box 240G bietet eine Videoauflösung bis zu 4K bei 60 fps. Sie verarbeitet Signale in HDR10, Dolby Atmos und Dolby Digital +. Damit ist sie für so ziemlich jeden verfügbaren Streaming-Content bestens gerüstet. Bei ausreichend schnellem Internetzugang bietet die Box knackig scharfe UHD-Bilder entsprechender Inhalte, insofern TV oder Projektor dies können. Die Bedienung von Google TV werden selbst Android-Neueinsteiger schnell im Griff haben. 

Fazit

Die neue Streaming Box 240G von Thomson ist eine tolle und durchaus preisgünstige Möglichkeit, auf jeden Fernseher oder Projektor mit HDMI-Eingang die große weite TV- und Streaming-Welt per Internet zu holen.

Kategorie: Streaming Sticks

Produkt: Thomson Streaming Box 240G

Preis: um 80 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


5/2024
5.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Thomson Streaming Box 240G

5/2024

Thomson Streaming Box 240G
PRAXISTIPP
Werbung*
Aktuelle Angebote zum Thomson Streaming Box 240G bei:
Weitere Informationen Thomson Streaming Box 240G
Weitere Informationen Thomson Streaming Box 240G
Weitere Informationen Thomson Streaming Box 240G
* Für Links in diesem Block erhält hifitest.de evtl. eine Provision vom Shop
Bewertung 
Ausstattung 40%

Praxis 40%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie: Streamingbox 
Preis (in Euro) um 80 Euro 
Vertrieb: Thomson 
Internet: tv.mythomson.com 
Ausstattung:
Abmessungen (B x H x T in mm) 112 x 112 x 24 
Gewicht 326 g 
Farbe schwarz 
Smart OS Google TV 
CPU Quad-Core Cortex-A35 @ 2004 MHz 
GPU ARM Mali-G31 MP2 850 MHz 
RAM 2 GB 
Flash 8 GB 
Anschlüsse HDMI 2.1, 2x USB, opt. Digital Audio, LAN, WLAN, Bluetooth 
+ Google TV 
+ HDMI 2.1 
+/- + 2,4/5 GHz WiFi 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino
>> mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 29.05.2024, 09:58 Uhr
462_22882_2
Topthema: Feurig
Feurig_1706536121.jpg
High-End-Standbox mit ESS AMT

Mit diesen Chassis wollte ich schon immer mal etwas bauen. Dass ich sie allerdings jemals zusammen in einer Box haben würde, hätte ich dann doch wieder nicht erwartet – dass das Ganze so gut werden würde, dann schon eher.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 14.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.41 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof