Kategorie: Tablets

Vergleichstest: Captiva Captiva PAD 10.1 Quad HD


Captiva Captiva PAD 10.1 Quad HD

Tablets Captiva Captiva PAD 10.1 Quad HD im Test, Bild 1
10730

Captiva schießt aus allen Rohren, neben dem neuen Windows-basierten Tablet hat man natürlich nach wie vor reichlich Androiden im Portfolio. Das vorliegende PAD 10.1 Quad HD markiert den Einstieg in die Android-Welt, der mit dem gut verarbeiteten Alu-Gehäuse und dem großen HD-Display durchaus gelungen ist. Die Oberfläche des Bildschirmes ist, wie bei allen Tablets der Einstiegsklasse, aus Kunststoff, was sowohl die smoothe Bedienung etwas einschränkt als auch die Reflexionen bei direkter Sonneneinstrahlung leicht erhöht. Aufgrund der Größe bietet sich das Captiva allerdings sowieso eher als Couch-Surfer an und muss von daher kaum gegen die Sonne anstrahlen.

Bedienung und Output


Der verwendete Quad-Core wird gleich von 2 GB RAM unterstützt, was der Performance spürbar zugutekommt. Kleine Abzüge in der Note gibt es lediglich durch den etwas schwächlichen Akku, dessen Kapazität für fünfeinhalb Stunden Testvideo reichen, das ist in der Tat etwas knapp.

Tablets Captiva Captiva PAD 10.1 Quad HD im Test, Bild 2Tablets Captiva Captiva PAD 10.1 Quad HD im Test, Bild 3Tablets Captiva Captiva PAD 10.1 Quad HD im Test, Bild 4
Installiert ist mit Android 4.2.2 eine nicht mehr ganz taufrische Version des Google-Betriebssystems, das aber aufgrund der soliden Hardware-Ausstattung stabil und flüssig läuft. Sollte man bei Captiva ein Update auf eine aktuellere Version planen, so ist das ja ohne Weiteres online über WLAN möglich. Die Kamera ist mit fünf Megapixeln gut ausgestattet, wenngleich die dazugehörige Software kaum Einstellmöglichkeiten zu bieten hat: Es gibt vier Presets für den Weißwert und einen Szenen- Modus für Nachtaufnahmen, das muss reichen. Und das tut es auch, zumindest bei Tageslicht liefert die Kamera des Captiva durchaus gute Fotos. Bei Dämmerung reicht die Lichtempfindlichkeit des Sensors und des Objektivs dann nur noch, um das Motiv mit starkem Helligkeits- und Farbrauschen zu unterlegen.

Fazit

Angesichts des knapp kalkulierten Preises erhält man mit dem Captiva PAD 10.1 Quad HD einen komfortablen Couch-Surfer mit großem Bildschirm und wenig Gewicht. Die Kamera ist eine praktische Dreingabe für kurze Schnappschüsse aus dem Fenster heraus, bei guten Lichtverhältnissen.

Kategorie: Tablets

Produkt: Captiva Captiva PAD 10.1 Quad HD

Preis: um 170 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


4/2015
3.5 von 5 Sternen

Einstiegsklasse
Captiva Captiva PAD 10.1 Quad HD

Bewertung 
Qualität 50% :
Display 25%

Fotos 15%

Verarbeitung 10%

Bedienung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Ausstattung 20% :
Ausstattung 20%

3 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Captiva, Dachau 
Telefon 08131 56950 
Internet www.captiva-power.de 
Technische Daten
Maße (L x B x H in mm) 264/174/11.5 
Betriebsgewicht (in g) 567 
Displaytechnik IPS 
Displaygröße (in cm),-auflösung, - oberfläche 25,65/1280 x 800 
Display ppi 151 
Formfaktor 5 MP 
Tastatur / Touchscreen / Multitouch Nein / Ja / Ja 
Beschleunigungssensor / GPS Nein / Nein 
Speicher / Erweiterung 16 GB/32 GB microSD 
Betriebssystem Android 4.2.2 
Update via WLAN Ja 
WLAN Reichweite ••• 
Bootzeit 32 Sek 
Prozessor QuadCore bei 1,6 GHz 
Arbeitsspeicher 2 GB 
interne Lautsprecher stereo 
WLAN / 3G / 4G / BT /NFC Ja / Nein / Nein / Ja / Nein 
Akku / auswechselbar 6000 mAh/ Nein 
Stamina Videowiedergabe (ca. in Std) 5:30 
Anschlüsse
USB / HDMI / Kopfhörer / Headset Ja / Ja / Ja / Nein 
Front- / Back-Kamera /2 MP 
Minitoranschluss Ja 
Wiedergabe-Formate
Flash Ja 
Audio AAC, WMA, FLAC, WAV, MP3, OGG 
Video MOV, MP4 H.264, MKV, .TS, WMV, AVI 
Foto JPG, BMP, PNG 
Aufnahme: Audio / Video / Foto Ja / Ja / Ja 
Lieferumfang
USB-Kabel Ja 
Kopfhörer Ja 
Netzteil / Reisenetzteil Ja / Nein 
Case Nein 
Sonstiges OTG 
+ günstiger Preis 
+
Qualität 1,4 
Bedienung 1,2 
Ausstattung 1,6 
Klasse Einstiegsklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test
>> mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 14.04.2015, 15:00 Uhr
462_22882_2
Topthema: Feurig
Feurig_1706536121.jpg
High-End-Standbox mit ESS AMT

Mit diesen Chassis wollte ich schon immer mal etwas bauen. Dass ich sie allerdings jemals zusammen in einer Box haben würde, hätte ich dann doch wieder nicht erwartet – dass das Ganze so gut werden würde, dann schon eher.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 14.32 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.