Kategorie: Tablets

Vergleichstest: Dell Venue 7


Dell Venue 7

Tablets Dell Venue 7 im Test, Bild 1
10734

Smart, handlich, mobil; drei Attribute, die einem sofort einfallen, wenn man das Dell Venue in der Hand hält, in einer wohlgemerkt. Das Venue 7 ist nämlich nur sieben Zoll groß, verfügt zudem über eine sehr griffige, rutschfeste Rückseite und über ein ordentliches Display. Drinnen tut ein Intel-Prozessor mit zwei Kernen seinen Dienst. Außerdem kann das kompakte Tablet effektiv mit dem eingebauten Akku umgehen, so effektiv, dass er unser Video fast 12 Stunden nonstop abspielen kann. Damit wäre das Attribut Mobilität allerdings auch fast schon abgedeckt, denn so sinnvoll auch ein SIM-Katen-Slot beim Venue wäre, hier gibt es leider nur eine Blindbuchse. Die Begründung findet man im Produktangebot von Dell: Es gibt durchaus ein Venue mit LTE-Modul, nur werden dafür zusätzlich 60 Euro fällig. Gleichzeitig offenbart sich, das hier getestete Venue kostet offiziell etwa 140 Euro, Dell verlangt zusätzlich happige 30 Euro Versandgebühren, womit sich dann der Verkaufspreis auf die von uns angegebenen 170 Euro summiert.

Tablets Dell Venue 7 im Test, Bild 2Tablets Dell Venue 7 im Test, Bild 3Tablets Dell Venue 7 im Test, Bild 4
Bei Preissuchmaschinen im Netz steht das Venue damit immer ganz oben.


Bedienung und Output


Softwareseitig setzt man mit An droid 4.4.4 auf die momentan aktuellste Version des Betriebssystems. Der Intel- Prozessor bietet dabei offenbar eine gute Hardware-Grundlage, die sich mittlerweile neben den ARM-basierten Chipsätzen zu etablieren scheint. Die Bedienung der Kamera basiert auf der Applikation, die Android sowieso mitliefert, es gibt auch hier keinerlei Modifikationen, leider, denn das Menü ist etwas umständlich in der Handhabung. Auf die sehr guten Aufnahmen bei guter Beleuchtung hat das indes keinen Einfluss; die Kamera des Dell Venue liefert gut belichtete Fotos mit perfekt abgestimmten Farben. Bis es dann dunkel wird; zwar erkennt man mehr als auf den Fotos des Acer-Tablets, doch, wie es so schön heißt: Nachts sind alle Katzen grau, oder zumindest sehr blass, wie bei der Kamera des Dell Venue.

Fazit

Ein sehr gutes Display, gepaart mit starker Akkulaufzeit und handlichem Design. Im Grunde ist es eine Schande, dem Venue das LTE-Modul vorzuenthalten, nur um eine bestimmte Preismarke einhalten zu können.

Preis: um 170 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Tablets

Dell Venue 7

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

04/2015 - Thomas Johannsen

Bewertung 
Qualität 50% :
Display 25%

Fotos 15%

Verarbeitung 10%

Bedienung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Ausstattung 20% :
Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Dell, Frankfurt/Main 
Telefon 069 9792–0 
Internet www.dell.de 
Technische Daten
Maße (L x B x H in mm) 193/119/9 
Betriebsgewicht (in g) 288 
Displaytechnik IPS 
Displaygröße (in cm),-auflösung, - oberfläche 17,78/1280 x 800 
Display ppi 215 
Formfaktor 16:10 
Tastatur / Touchscreen / Multitouch Nein / Ja / Ja 
Beschleunigungssensor / GPS Ja / Nein 
Speicher / Erweiterung 16 GB/32 GB microSD 
Betriebssystem Android 4.4.4 
Update via WLAN Ja 
WLAN Reichweite ••• 
Bootzeit 33 Sek 
Prozessor DualCore bei 1,6 GHz 
Arbeitsspeicher 1 GB 
interne Lautsprecher mono 
WLAN / 3G / 4G / BT /NFC Ja / Nein / Nein / Ja / Nein 
Akku / auswechselbar 4.550 mAh/ Nein 
Stamina Videowiedergabe (ca. in Std) 11:45 
Anschlüsse
USB / HDMI / Kopfhörer / Headset Ja / Nein / Ja / Ja 
Front- / Back-Kamera 1 MP/5 MP 
Minitoranschluss Nein 
Wiedergabe-Formate
Flash Ja 
Audio AAC, WMA, FLAC, WAV, MP3 
Video AVI,MP4 H.264, MKV,. ts 
Foto BMP, JPG, PNG 
Aufnahme: Audio / Video / Foto Ja / Ja / Ja 
Lieferumfang
USB-Kabel Ja 
Kopfhörer Nein 
Netzteil / Reisenetzteil Ja / Nein 
Case Nein 
Sonstiges Nein 
+ leicht und kompakt 
+ + gute Akkulaufzeit 
Qualität 1,3 
Bedienung 1,2 
Ausstattung 1,6 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 14.04.2015, 15:00 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.