Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Car-HiFi-Lautsprecher 16cm

Vergleichstest: 16er-Kompos ab 150 Euro im Test


Klangarbeiter

3635

In der Klasse bis 200 Euro tummeln sich heutzutage richtig ernst zu nehmende Komposysteme, die sich an den ambitionierten Aufsteiger wenden. Wir haben eine Auswahl von 9 aktuellen Modellen eingeladen.

Komposysteme zwischen 15 und 200 Euro erfreuen sich einer hohen Beliebtheit – und das zu Recht. Ermöglichen sie doch, für recht bezahlbares Geld, einer Car-HiFi-Anlage zu mehr als nur gutem Klang zu verhelfen. Das Frontsystem macht die Musik im Auto, diese Weisheit gilt nach wie vor. Unterstützt durch eine kleine Endstufe lässt sich so bereits ein Sound erzielen, der gegenüber der Werksanlage lauter, dynamischer und mit dem entscheidenden Mehr an Hochton und Bass daherkommt. Auch ist die Oberklasse an der Schwelle vom Brot-und-Butter-System zum Spitzenkompo. In dieser Klasse lassen sich teilweise Leckereien wie Druckgusskörbe oder aufwendige Membrankonstruktionen antreffen. Auch manche Frequenzweichen erfreuen mit Schaltungen, die bereits Anpassungen an die Fahrzeugakustik ermöglichen; generell gibt es meist sehr brauchbare Bauteile in den Frequenzteilern. Insgesamt eine lohnende Klasse, in der alle Markenhersteller bereits ein oder zwei Modelle platziert haben, so dass die Auswahl groß ist. Um die Klangunterschiede am eigenen Ohr zu erfahren, empfiehlt sich der Besuch beim Fachhändler, der sicherlich eine Auswahl vorführbereit hält.