Kategorie: Zubehör HiFi

Einzeltest: Nasotec Swing Headshell


… If It Ain’t Got That Swing

Zubehör HiFi Nasotec Swing Headshell im Test, Bild 1
15572

Einen Drehtonarm zu einem Tangentialarm konvertieren? Hört sich verlockend an und soll mit diesem ganz besonderen Headshell gelingen

Der tangentiale Spurfehlwinkel, Sie wissen schon. Jene unerwünschte Schiefstellung der Abtastnadel in der Rille, die (fast) jeder Drehtonarm konstruktiv bedingt produziert – von zwei Punkten auf der Platte einmal abgesehen. Über die Bedeutung des Spurfehlwinkels ist viel diskutiert worden und es wird mitunter erheblicher konstruktiver Aufwand in Form von tangential abtastenden Tonarmen getrieben, um die Schallplattenabtastung von diesem Makel zu befreien. Der koreanische Hersteller Nasotec will das Problem mit einem Austausch-Headshell für Tonarme mit SME- oder EMT-Bajonett lösen: Das „Swing Headshell“ verfügt über eine zusätzliche Drehachse, die eine Rotation des Abtasters um die Vertikale erlaubt. Theoretisch erlaubt das Vorhandensein von zwei Drehachsen in der horizontalen Ebene in der Tat die Kompensation des tangentialen Spurfehlwinkels.

Zubehör HiFi Nasotec Swing Headshell im Test, Bild 2Zubehör HiFi Nasotec Swing Headshell im Test, Bild 3Zubehör HiFi Nasotec Swing Headshell im Test, Bild 4
Die Frage ist nur: Woher sollen die beiden Achsen wissen, wie weit sie sich zu drehen haben? Zu diesem Zweck wird die Rotation des Swing Headshells mittels zweier Federn im Zaume gehalten. Die Theorie besteht darin, dass die Reibung der Nadel an der Rillenflanke die Orientierung des Abtasters in die korrekte Position erzwingt. Will sagen: Richtig ist da, wo die Reibung an beiden Rillenflanken gleich ist. Zusätzlich dazu soll der Freiheitsgrad dafür sorgen, dass schädliche Armresonanzen gar nicht erst beim Abtaster ankommen. Der Hersteller verspricht eine klarere Wiedergabe mit verbesserter Abtastfähigkeit und reduziertem Nadelverschleiß – das klingt spannend. Billig indes ist das Vergnügen nicht: Das Swing Headshell mit dem erforderlichen Zubehör in schwarzem oder rotem Aluminium mit SME-Anschluss kostet stolze 325 Euro. Zum Lieferumfang gehören ein Werkzeugsatz, ein Satz Headshell-Kabel und diverse Schrauben. Bevor man sich in dieses Abenteuer stürzt gilt es zu prüfen, ob der Tonarm überhaupt für die Verwendung mit dem Swing Headshell geeignet ist. Grundvoraussetzung dafür ist ein geeignetes Bajonett. Verabschieden müssen Sie sich zudem von Ihren Headshell-Kabeln. Praktisch alle serienmäßig eingesetzten Strippen sind für die Verwendung mit dem Swing Headshell viel zu steif, jede Behinderung der Bewegung reduiziert die Wirksamkeit der Maßnahme. Deshalb sind die beiliegenden Exemplare auch von ganz besonders filigraner Natur. Die Verarbeitung von Headshell und Zubehör liegt auf Topniveau. Die Montage erfordert etwas Fingerspitzengefühl, ist aber machbar. Die Headshell-Kabel sind so zu verlegen, dass sie die Bewegung des Headshells möglichst wenig behindern. Die Federkraft ist auf beiden Seiten einstellbar und sollte so justiert werden, dass sie ein möglichst symmetrisches Schwingen des Abtasters ermöglicht. Der Hersteller empfiehlt, die Antiskating-Einstellung des Tonarms bei der Montage des Swing Headshells unangetastet zu lassen. Und? Funktioniert das Ganze? Im Prinzip ja. Tatsächlich konnte ich bei der einen oder anderen kritischen Platte eine verringerte Neigung zu Abtastverzerrungen gerade weit innen, jenseits des inneren Nulldurchgangs des Spurfehlwinkles feststellen. Gleichzeitig habe ich das Gefühl, dass die Wiedergabe ein wenig aufgeräumter, aber weniger dynamisch als mit festem Headshell wirkt. Die Unterschiede variieren von Kombination zu Kombination und dürften auch damit zusammenhängen, dass das Swing Headshell in der Regel nicht genauso schwer sein dürfte wie das auszutauschende Headshell. Eine ganz eindeutige Kaufempfehlung abzugeben, fällt also etwas schwer: Sollten Sie aber die Gelegenheit haben, das Swing Headshell bei sich unverbindlich probieren zu können, rate ich unbedingt dazu.

Fazit

Keine Lösung aller geometrischen Probleme, aber ein interessanter Ansatz, den Spurfehlwinkel zu minimieren. Bei Gelegenheit unbedingt ausprobieren!

Kategorie: Zubehör HiFi

Produkt: Nasotec Swing Headshell

Preis: um 325 Euro


5/2018
Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Headshell 
Vertrieb Techne Audio, Weilheim-Remetschwiel 
Telefon 07755 938586 
Internet techne-audio.de 
Garantie
Gewicht 11,5 – 23 Gramm 
Unterm Strich... Keine Lösung aller geometrischen Probleme, aber ein interessanter Ansatz, den Spurfehlwinkel zu minimieren. Bei Gelegenheit unbedingt ausprobieren! 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 29.05.2018, 14:56 Uhr
388_0_3
Topthema: Kinositze für Ihr Heimkino
Kinositze_fuer_Ihr_Heimkino_1671195930.jpg
Anzeige
Perfekter Sitz- & Liegekomfort

Sofanella hat bequeme Kinosessel mit vollelektrischen Sitzen & Kopflehnen für maximalen Komfort für ein unvergessliches Filmerlebnis.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH