Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Camcorder

Vergleichstest: Sony HDR-CX505


Sony HDR-CX505

1348

Die Sony HDR-CX505 ist die zweite in dieser Runde, deren Bildstabilisator um eine Funktion erweitert wurde. Clou der Sony ist allerdings der eingebaute GPS-Empfänger, den sie von ihrer großen Schwester übernommen hat. Die per GPS mit aufgezeichneten Längen- und Breitengrade erlauben später in der Nachbearbeitung eine genaue Ortsangabe der aufgezeichneten Szenen, inklusive Anbindung an Google Earth. Fokus, Belichtung und Weißabgleich, die Bildrelevanten Parameter also, kann man an einem kleinen Rädchen hinter dem Display direkt einstellen. Das Menü ist zwar etwas aufgeräumter als bei Vorgängermodellen, das Drehrad erleichtert dennoch den Zugriff auf die entsprechenden Einstellungen erheblich. Trotz vieler Möglichkeiten der Einflussnahme auf die Schärfe und die Belichtung wird natürlich nicht auf so beliebte Features wie Gesichtserkennung und Smile-Shutter verzichtet. Der Smile-Shutter macht automatisch ein Foto, sobald im Motiv ein lächelndes Gesicht auftaucht, auf Wunsch auch während des Filmens. Das Menü ist als Touchscreen ausgelegt, dieses ist bei der CX505 zweigeteilt: Beim ersten Antippen des Menü-Buttons erscheint „Mein Menü“; dieses Menü können Sie individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen. Sämtliche weitere Menüpunkte erscheinen erst beim Antippen der Wechseltaste. Insgesamt sechs Tasten können ins individuelle Menü verlegt werden, das schafft Übersicht, und die Tasten sind selbst für größere Finger gut zu betätigen.

Bild- und Tonqualität


Die Sony kann zwar in der Auflösung mit der Konkurrenz Schritt halten, zeigt aber Moirés in einigen Motiven. Farblich liefert sie das am meisten ausgewogene Bild des Testfeldes. Die Leistung bei schwachem Licht ist ebenfalls hervorragend, es entsteht kaum Bildrauschen und die Farben sind so natürlich wie im Hellen. Im Tonteil kann die Sony dagegen nicht ganz überzeugen, sie neigt, wie beinah alle Sony-Camcorder zu Pumpgeräuschen, die von der Aussteuerungsautomatik bei wechselnder Lautstärke der Aufnahmequelle erzeugt werden.

Fazit

Die Bedienung der Sony wurde zu ihrem Vorteil überarbeitet, dem Testsieger ist sie um Haaresbreite auf den Fersen.

Preis: um 1100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Sony HDR-CX505

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Videoqualität 40%

Fotoqualität 20%

Tonqualität 10%

Bedienung 20%

Ausstattung 10%

Farbqualität 14%

Detailauflösung 14%

Bildstabilisierung 7%

Dämmerung (bei 30 lx und 3 lx) 5%

Auflösung 10%

Farbsättigung 5%

Farbtreue 5%

Ausstattung & technische Daten 
Internet www.sony.de 
kurz und knapp:
+ hervorragende Bildqualität / individuelle Bedienung 
+/- - Ton leicht verrauscht 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Vertrieb Sony, Berlin 
Telefon 0180 25595012 
Internet www.sony.de 
Ausstattung
Aufnahmemedien int. Flashspeicher 32 GB, MemoryStick Pro Duo 
Komprimierung AVCHD / MPEG2 
Betriebsgewicht (in g) 443 
Abmessungen (L x B x H in mm (Sucher und LCD eingeklappt)) 133/62/64 
Akku Standzeit/Stamina (Minuten) 142 
Aufnahmechip(s) 1 x 1/2,88´´ CMOS 
Pixel-Ausstattung je Chip 6631000 
effekt je Chip 16:9 4150000 
LC-Display 3´´, 230400 Pixel 
Speicherkartenwechsel auf dem Stativ möglich Ja 
Zubehörschuh standard / proprietär Nein / Ja 
eingeb. Videoleuchte / eingebauter Blitz Nein / Ja 
Mikrofon-/ Kopfhöreranschluss Nein / Nein 
AV Ausgang Ja 
Componenten/HDMI Ausgang Ja / Ja 
USB Schnittstelle 1.1/2.0 Nein / Ja 
DV-Schnittstelle in/out Nein / Nein 
Schnittsteuerung Nein 
Sonderaufnahmen Zeitlupe 
Audio Dolby Digital 5.1 
Bildstabilisierung optisch 
16:9 -Format Ja 
Objektiv (max. Blende) F1,8 
Brennweite (mm) 5,5 - 66 mm 
Video entspr. KB 16:9 43 - 516 mm 
Foto entspr. KB (4:3) Nein 
x.v.Color Ja 
Zoom optisch/digital 12-fach/150-fach 
maximale Fotoauflösung (4:3) 4000 x 3000 
Pre-Recording Ja 
Ein-Aus-Blenden / Überblendeffekte Ja / Nein 
selektive Schärfe / Belichtung Ja / Ja 
Gesichtserkennung Ja 
Gitternetz Ja 
Fokus-Hilfe / Zebra-Funktion / Histogramm Nein / Nein / Nein 
Schwachlichtmodus Ja 
Programmshift / Motivprogramme Nein /9 
Gegenlichtkompensation Ja 
Bildcharakteristika Nein 
Blende / Verschluss / Weißabgleich / Fokus manuell Ja / Nein / Ja / Ja 
Tonaussteuerung manuell Nein 
Lieferumfang
Akku 7,2-V-Li-Ion Akku, 1000mAh 
Dockingstation / Fernbedienung Nein / Ja 
AV- / S-Video- / Componenten- / HDMI-Kabel Ja / Nein / Ja / Nein 
Scartadapter / USB-Anschlusskabel Nein / Ja 
Software / Speicherkarte Ja / Nein 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Baut Sony jetzt Elektro-Autos?

Eine erstaunliche News gibt es von Sony zu berichten: Im Laufe der Pressekonferenz am 6. Januar 2020 auf der CES in Las Vegas präsentierte Sony ein Elektro-Auto namens Vision-S. Große Verwunderung bei allen anwesenden Journalisten: "Baut Sony jetzt auch Autos?".
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 22.04.2010, 14:12 Uhr