Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Aktiv

Serientest: Hifonics TDA 200 R, Hifonics TDA 250 R


Doppelte Aktivität

18187

Ein Aktivsubwoofer muss immer unauffällig sein? Nicht bei Hifonics, wo die neuen TDA-Subwoofer selbstbewusst als vollwertige Bassmacher auftreten. Wir klären im Test, was sie können.

Der ideale Aktivsubwoofer ist heutzutage unauffällig oder besser noch unsichtbar. Viele HiFi-Fans bevorzugen eine dezente Anlage, am besten in den Originalplätzen und mit voll nutzbarem Kofferraum. Doch Hifonics hat auch ein Herz für die Bassjünger, die in erster Linie Spaß im Auto haben wollen. Diese greifen jedoch normalerweise nicht zu Aktivsubwoofern, stehen diese doch im Verdacht, preisgünstige Notlösungen zu sein. Da hat man sich bei Hifonics wohl gedacht, dass es auch anders geht. Mit einem kräftigen Endstufenmodul nämlich. Und wo man gerade dabei war, hat man den neuen TDA200R und TDA250R gleich zwei Basstreiber spendiert. Herausgekommen sind schmucke Kisten, die im Falle des Doppel-20ers gar nicht einmal so groß und klobig geraten. Die MDF-Gehäuse sind hübsch gemacht mit den im Carbonlook folierten Fronten und ordentlich mit Filz bezogen. Durch die überstehenden Deckel- und Bodenplatten und die zwei waagerechten Schutzbügel kommt auch die Praxistauglichkeit nicht zu kurz. Die verbauten Woofer sind grundsolide und klassenüblich ausgestattet. Zu den Blechkörben gesellen sich Ferritantriebe mit 38-Millimeter-Schwingspulen. Polypropylenmembranen übernehmen die Schallabstrahlung. Die Woofer sitzen in gemeinsam genutzten Bassreflexgehäusen mit mittig sitzenden Reflextunneln. Als Herzstück besitzen sowohl TDA200R als auch der 250er baugleiche Verstärkermodule. Und die haben es in sich. Es handelt sich um komplett neu entwickelte Class-D-Monos, die blitzsauber aufgebaut sind. Trotz Class-D und offenem Aufbau sind sie extra darauf getrimmt, keine Störungen ins Auto zu schicken, worüber sich UKW-Hörer freuen. Die Module sind sehr gut ausgestattet, neben Fernbedienung und selbst einschaltendem Hochpegeleingang gibt es einen Boost und einen Umpolschalter. Der regelbare Tiefpass lässt sich sogar von 12 auf 18 dB/Okt. umschalten, sodass die Anpassung an die Frontlautsprecher leicht gelingen dürfte. Damit stehen die TDAs insgesamt vorbildlich da. 

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Hifonics TDA 200 R

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Preis: um 330 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Hifonics TDA 250 R

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

07/2019 - Elmar Michels

 
Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

189_19699_2
Topthema: QLED zum Kampfpreis
QLED_zum_Kampfpreis_1598610071.jpg
TCL 65C815

Die brandneue C81-Serie von TCL bringt viel Technik für erstaunlich wenig Geld mit. Wir testen das mittlere Modell in 65 Zoll.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 26.07.2019, 10:00 Uhr