Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car-Lautsprecher 16cm

Einzeltest: Focal (Car) IFVWGolf6


Salut, Wolfsburg!

7237

Klar kann der Car-HiFi-Fachhändler nahezu jedem Fahrzeug zu besserem Sound verhelfen – je nach Auto kann dies jedoch in Arbeit ausarten, damit’s klingt. Zumindest im Golf VI geht es jetzt einfacher. So lautet die Botschaft aus St. Etienne nach Wolfsburg.

Die Lösung für schnellen und unkomplizierten Sound besteht nach wie vor im Austausch der Lautsprecher. In Fahrzeugen mit halbwegs brauchbarem Werksradio ermöglicht schon allein dieser Schritt eine deutliche Steigerung des Musikgenusses. Was wäre, wenn man richtig gute Speaker hätte, die auch noch in einer Stunde drin sind? Dieser Traum könnte jetzt wahr werden. Die Vorteile von fahrzeugspezifisch designten Lautsprechern liegen auf der Hand. Nicht nur einfache Befestigung und Anschluss stehen auf der Habenseite, der Austausch geht auch vollkommen ohne Eingriffe am Fahrzeug vor sich und hinterher ist eine professionelle Optik garantiert. Nicht zu verachten ist auch, dass die Abstimmung von Lautsprechern, deren Positionierung und die Frequenzweichen genau auf das eigene Auto passen. Das sollte sich in echtem Klanggewinn gegenüber einem Universal-Komposystem auszahlen, von den Originallautsprechern ganz zu schweigen. Der Nachteil ist der enorme Aufwand, den der Hersteller hat, um für jedes Automodell ein eigenes System zu entwickeln. Dieser Aufwand ist auch dem IFVWGolf6 anzusehen, das der im französischen St. Etienne ansässige Spezialist Focal als erstes hochwertiges Fahrzeugsystem fertiggestellt hat. Es handelt sich zwar im Prinzip um eines der bekannten Polyglass-Systeme, aber eben nur im Prinzip. Natürlich sind beide Chassis mit speziellen Golf-VI-Halterungen ausgestattet und passen an den VW-Kabelbaum. Das ist längst nicht alles, beispielsweise hat der Tieftöner nur die Polyglass-Membran mit seinen universalen Vettern gemein. Der Kunststoffkorb ist komplett neu und auch beim Antrieb haben die Franzosen die Volumenverhältnisse der Golf-Tür mit in die Entwicklung einbezogen. Die Frequenzweiche teilt sich auf die Gehäuse der Lautsprecher auf, der Tieftonzweig besteht aus einem klassischen 12-dB-Filter, während man dem Hochtöner einiges an Aufwand hat angedeihen lassen. Eine Extraplatine wurde elegant ins neue Spiegeldreieck integriert, diese trägt gleich zwei Folienkondensatoren, um dem Tweeter die tiefen Frequenzen steilflankig vom Leib zu halten. Auch der Pegel wurde perfekt auf die Einbauorte im 6er-Golf angepasst, mit dem Resultat, dass der Hochtöner vor dem Messmikrofon deutlich leiser als der 16er ist. So lässt sich ein ausgewogener Klang im Fahrzeug erzielen – eine Weisheit, die sich gerne auch zu den Weichendesignern der Standardkompos herumsprechen dürfte.

13
qc_eckig_1598968229.jpg
Anzeige
Car&Hifi Highlight: Radical Naviceiver, 1-Din oder 2-Din

Mit offenem Android-9.0-Betriebssystem bringen die beiden neuen Modelle von Radical App-Vielfalt ins Armaturenbrett. Ein Highlight in der Oberklasse.
Dipl.-Ing. Guido Randerath, Chefredakteur Car & Hifi
>> Mehr erfahren

Sound


Das Resultat ist ein Sound, der gleichzeitig rund und spritzig ist. Rund deswegen, weil alle Frequenzanteile perfekt ausbalanciert sind, spritzig, weil der Focal-Hochtöner im Gegensatz zu einer weichen Gewebekalotte kein Detail des Musikprogramms verschleiert. Hier muss man sich die Musik nicht durch längeres Hinhören erarbeiten, hier geht es sofort spielfreudig zur Sache. Der Tieftonbereich ist absolut harmonisch geraten. Der Focal will nicht tiefer spielen, als er kann, und auch die Balance aus saftigem Punch und trockenem Anschlag ist gelungen. Die Räumlichkeit gelingt weit und großzügig – auch dafür sind die Focal- Systeme ja bekannt. Insgesamt haben wir es mit einer gelungenen Abstimmung zu tun. die Lautsprecher tun genau das, was sie am besten können: Sie produzieren mitreißenden Sound auf hohem Niveau.

12
Anzeige
Radical Naviceiver, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg

>> Mehr erfahren

Fazit

Es ist einiges an Aufwand nötig, um ein wirklich maßgeschneidertes Klangsystem ins Auto zu verfrachten. Focal hat diese Aufgabe mehr als nur gut gelöst. Antwort an St. Etienne: Bitte mehr davon.

Preis: um 280 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Focal (Car) IFVWGolf6

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 55% :
Bassfundament 11%

Neutralität 11%

Transparenz 11%

Räumlichkeit 11%

Dynamik 11%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Maximalpegel 10%

Verzerrung 10%

Praxis 15% :
Frequenzweiche 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: ACR, CH-Zurzach 
Hotline: info@acr.eu 
Internet: www.acr.eu 
Technische Daten
Korbdurchmesser in mm 165 
Einbaudurchmesser in mm 149 
Einbautiefe in mm 35 
Magnetdurchmesser in mm 85 
Membran HT in mm 25 
Gehäuse HT in mm
Flankensteilheit TT in dB 12 
Flankensteilheit HT in dB 18 
Hochtonschutz Nein 
Pegelanpassung HT in dB Nein 
Gitter Nein 
Sonstiges * fahrzeugspezifisch Golf VI 
Nennimpedanz in Ohm
Gleichstromwiderstand Rdc in Ohm 3.06 
Schwingspuleninduktivität Le in mH 0.33 
Schwingspulendurchmesser in mm 25 
Membranfläche Sd in cm² 131 
Resonanzfrequenz fs in Hz 75.6 
mechanische Güte Qms 9.5 
elektrische Güte Qes 0.72 
Gesamtgüte Qts 0.67 
Äquivalentvolumen Vas in l 7.9 
Bewegte Masse Mms in g 13.4 
Rms in Kg/s 0.67 
Cms in mm/N 0.33 
B*l in Tm 5.19 
Schalldruck 2 V, 1 m in dB 86 
Leistungsempfehlung in W 15 - 100 W 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Spitzenklasse 
- „Das passt! Perfekter Sound kann so einfach sein mit dem Focal IFVW Golf 6.” 
Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 11.02.2013, 15:49 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH