Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
51_9964_1
Block_CVR-10_1512034786.jpg
Topthema: Audioblock CVR-10 All-In-One-Hifigerät

Der neue CD-Internet-Receiver CVR-10 von Audioblock beherbergt in seinem ebenso schicken wie kompakten Aluminium-Gehäuse die komplette Vielfalt moderner HiFi-Technologie.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Fostex T50RP mk3


Tradition und Moderne

14501

Fostex gehört zu den Vorreitern in Sachen magnetostatischer Kopfhörer – bei Fostex „orthodynamisch“ genannt. Bei neuen Modellen setzen die Japaner schwerpunktmäßig auf dynamische Wandler, doch eine Range der „klassischen“ TxRP-Kopfhörer hat Fostex weiter im Programm. Wir haben den halboffenen T50RP mk3 zum Test eingeladen.

Wie gesagt war Fostex einer der ersten Hersteller, die auf magnetostatische Treiber gesetzt haben. Die Fostex-RP-Treiber wurden in ihrer 30-jährigen Geschichte auch von anderen Herstellern eingesetzt und häufig modifiziert. Selbst heute haben die TxRP-Modelle aller Generationen eine treue Fangemeinde, die im Internet Tuningtipps austauscht. Der aktuelle Fostex T50RP mk3 gehört zu den Studio-Kopfhörern, die Fostex eher im professionellen Einsatz sieht. Für unterschiedliche Einsatzgebiete gibt es neben dem halboffenen T50RP mk3 noch den offen konstruierten T20RP mk3 und den geschlossenen T40RP mk3. Die drei Fostex-Modelle stellen aktuell die preiswerteste Möglichkeit dar, einen neuen magnetostatischen Kopfhörer zu erwerben. Der T50RP mk3 hat eine Impedanz von 50 Ohm und einen Wirkungsgrad von 92 dB. Das ist für den Betrieb am Smartphone nicht praxistauglich – hier spielt der Fostex zu leise. Dennoch legen die Japaner dem Kopfhörer neben einem langen Anschlusskabel auch ein kurzes mit Miniklinke bei. Es gibt ja auch leistungsstarke mobile Player. Die Passform geht absolut in Ordnung. Lediglich, dass unter den flachen Ohrpolstern wenig Platz ist und die Ohren deshalb immer mit dem Stoffbezug der Treiber in Berührung kommen, ist gewöhnungsbedürftig. Klanglich ist der Fostex T50RP mk3 absolut auf der Höhe der Zeit.

Im Bass nicht ganz so eine Macht, wie das der Zeitgeist will, geht er am unteren Ende des Frequenzbereichs trotzdem tief und kontrolliert hinunter, bietet hervorragend aufgelöste Mitten und einen freien, fein gezeichneten Hochton.

Fazit

Warum Fostex orthodynamischen Kopfhörern seit 30 Jahren die Treue hält, macht der Fostex T50RP mk3 klar. Er spielt neutral, breitbandig, löst hervorragend auf und lässt dynamisch nichts anbrennen.

Preis: um 190 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Fostex T50RP mk3

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Mega Audio, Waldlaubersheim 
Internet www.megaaudio.de 
Gewicht (in g) 315 g 
Typ Around-Ear 
Anschluss 3 m Kabel mit 6,3-mm-Stereoklinkenstecker oder 1,3 m Kabel mit 3,5-mm-Stereoklinkenstecker 
Frequenzumfang 15 – 35.000 Hz 
Impedanz (in Ohm) 50 Ohm 
Wirkungsgrad (in dB) 92 dB 
Bauart halboffen, orthodynmaisch 
Kabellänge (in m) austauschbar 
Kabelführung links 
geeignet für: Mixing, Mastering, HiFi 
Ausstattung Anschlusskabel 1,2 m und 3 m 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Martin Mertens
Autor Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 05.10.2017, 10:02 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages