Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Kopfhörerverstärker

Einzeltest: Modenaudio Lympha


Italian Style

16619

Ist eigentlich jeder Italiener ein geborener Designer? Wie kommt es, dass selbst Allerweltsprodukte, die, wenn sie aus Italien kommen, immer etwas Besonderes sind? Und ist es vor allem schöner Schein oder haben italienische Produkte auch innere Werte? Ein paar dieser Fragen versuchen wir anhand des Kopfhörerverstärkers Lympha von Modenaudio zu klären.

Klar, Modenaudio ist in der italienischen Stadt Modena zu Hause. In Norditalien sind vergleichsweise viele kleine und mittelständische Elektronik-Hersteller beheimatet. Wenn man die Po-Ebene einmal abfährt, findet man in den Regionen Emilia-Romagna, Venetien und der Lombardei viele Städte wie Modena, die einen wunderschönen historischen Standkern haben, während ihre Außenbezirke aus modernen Industriegebieten bestehen. Mir persönlich erscheint es plausibel, dass zwischen historischer Kultur und moderner Industrie einfach besondere Produkte entstehen. Und ich persönlich kann auch nur dringend anraten, mal die eine oder andere Reise in diese Regionen zu unternehmen, wo das Lebensmittelangebot einer Autobahnraststätte schon locker die Auswahl eines deutschen Delikatessengeschäftes schlägt. Doch bevor ich weiter ins Schwärmen gerate, wenden wir uns lieber dem Modenaudio Lympha zu.


Ausstattung

Was die technische Ausstattung betrifft, gibt sich der Lympha, lateinisch für „klares Wasser“, eher nüchtern. Die Oberseite dominiert der große Lautstärkeregler, der von einem schräg auf das Gehäuse gesetzten Holzkubus eingefasst wird. Daneben sitzt, ins Holz eingelassen, noch die LED zur Betriebsanzeige. Neben dem Holzkubus gibt es vier kleine Kippschalter, die die Funktionen Muting, Verstärkungsfaktor, Direct und Quelle haben. In Verbindung mit den beiden Kopfhörerbuchsen auf der Front scheint die Sache selbsterklärend, doch ein paar Dinge sind erläuterungsbedürftig. Dass Muting die Ausgänge stumm schaltet (was im Bedarfsfall auch eine umfangreiche Schutzfunktion tun kann) dürfte klar sein. Ebenso, dass man den maximalen Verstärkungsfaktor des Geräts zwischen 9,5 dB oder 21,5 dB umschalten kann. Schon 9,5 dB sind vergleichsweise viel, einen Verstärkungsfaktor von 21,5 dB wird man nur in seltenen Fällen in Verbindung mit sehr wirkungsgradschwachen Kopfhörern benötigen. Immerhin ist man so für alles gerüstet. Der „Direct“-Schalter bezieht sich ausnahmsweise nicht auf die beiden Kopfhörerausgänge, sondern auf den Line-Ausgang auf der Rückseite. Denn mit seinen zwei Eingängen, zwischen denen man mithilfe des vierten Schalters umschalten kann, kann man den Lympha auch als Vorverstärker zur Lautstärkeregelung nutzen.

Preis: um 1960 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Modenaudio Lympha

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
65_15640_2
Topthema: Lichtstärkster 4K-UHD-Beamer in seiner Klasse
Lichtstaerkster_4K-UHD-Beamer_in_seiner_Klasse_1525250413.jpg
ViewSonic PX747-4K

Ein Beamer, der außer 4K- auch HDR-Material wiedergeben kann und dabei knapp über der 1.000-Euro-Marke vorbeischrammt, ist schon eine Hausnummer.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Media@Home Velde
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 19.11.2018, 15:00 Uhr