Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Spendor A2


Job well done!

16936

Spendors kleinsten Standlautsprecher, die A2, nehmen wir in dieser Ausgabe für Sie genau unter die Lupe. Ob die wirklich kompakten Lautsprecher klanglich hohe Ansprüche befriedigen können, wird der ausführliche Test auf diesen Seiten klären.

Der Firmenname Spendor leitet sich von den Vornamen der Gründer Spencer und Dorothy ab. Seine Expertise im Lautsprecherbau hat Spencer bei der BBC gesammelt, und so ist es auch kein Wunder, dass im Portfolio der Firma kompakte Monitorlautsprecher zu finden sind, die den Klassikern der britischen Radioanstalt nachempfunden wurden. Erinnert sei hier nur an die legendäre Spendor-Erstkreation, den Monitor-Lautsprecher BC1. Mit der neuen A-Serie haben die Briten Lautsprecher geschaffen, die zeitgemäßes Design und klassische Tugenden zum bezahlbaren Preis unter einen Hut bringen sollen. Unser Testmodell haben wir in der Redaktion ganz spontan zum „kleinsten Standlautsprecher der Welt“ gekürt. Keine Ahnung, ob das wirklich so ist, aber mit seinen minimalen Abmessungen von 75,5 x 15 x 26 Zentimetern (B x H x T) ist der Spendor A2 wirklich ungemein schnuckelig und dürfte überall Anklang finden und ob der perfekten Verarbeitung für Begeisterung sorgen. Wie die größeren Brüder A4 (Test in Ausgabe 1/2018) sind die Spendor A2 in den Echtholzfurnieren Esche schwarz, Walnuss dunkel und Eiche natur zu haben. Als Paarpreis werden rund 2.000 Euro aufgerufen.


Ausstattung und Technik

Die Spendor- A2-Lautsprecher sind Zweiwegemodelle mit einem neu entwickelten 150-mm-Tiefmitteltöner mit Polymermembran. Das Chassis ist nahezu so breit wie die Schallwand und wird auf diese aufgesetzt. Darüber ist eine 22-mm- Kalotte zu finden, die zum Schutz der Hochtonmembran hinter einem fein gelochten Gitter sitzt. Erst ab hohen 4.200 Hertz wird der kleine Hochtöner eingesetzt. Das ist möglich, da sich der Tiefmitteltöner durch einen sehr ausgedehnten Frequenzgang auszeichnet. Tiefe Töne produziert die 105 Millimeter durchmessende Membran unter Zuhilfenahme eines enorm tief abgestimmten Bassreflexkanals auf der Rückseite. So liegt die Grenzfrequenz laut Hersteller bei sagenhaften 36 Hertz. In unserem Messlabor liegt die -3-dB-Grenzfrequenz bei immerhin 45 Hertz. Das ist schon mächtig tief und für einen Lautsprecher dieser Baugröße mehr als beachtlich. Vier spitze Metallspikes sind in vier Metallteller in den soliden MDF-Sockel geschraubt. So kann der schlanke Lautsprecher mit perfektem Stand aufgestellt werden. Die sehr gut verarbeiteten Lautsprecher bringen pro Seite rund zwölf Kilogramm auf die Waage.


Preis: um 2000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Spendor A2

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
120_17773_2
Topthema: Der Spezialist
Der_Spezialist_1556185643.jpg
Acer PD1520i

Kompakt, mobil, langlebig und trotzdem gut genug für gelegentliches Filmvergnügen. Vier Eigenschaften, die in dieser Kombination in einem Beamer nur selten vereint sind.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 01.01.2019, 14:58 Uhr