Kategorie: Lautsprecherbausätze

Einzeltest: Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena


Klassische große Standbox mit Eleganz und Wucht

Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 1
21520

Der zweite Streich des Praktikanten, wollte ich erst als Titel, aber das hieße, die wirklich ausgezeichnete Box zu entwerten, die wir hier vorstellen

David Hahn heißt der ambitionierte Selbstbauer, den seine Leidenschaft zum Lautsprecherbau auch zu einem Praktikum beim Spezialisten in Karlsruhe geführt hat. Seine Kontakte hat er genutzt, schon mehrere hochwertige Boxen zu entwerfen, die er auch auf seiner gerade in Entstehung befindlichen Webseite hififriend.com präsentiert. Natürlich hat er dabei in erster Linie Chassis von Wavecor und Audaphon benutzt, denn er sitzt ja sozusagen an der Quelle. Einige Textpassagen von David Hahn habe ich in diesem Artikel zitiert.  

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Technik


Im Bass arbeitet der Wavecor WF223BD02 mit Glasfasermembran und einem Parametersatz, der einen lupenreinen Reflexbetrieb in ganz unterschiedlichen Gehäusegrößen erlaubt. Mit seiner Glasfasermembran agiert er sehr klirrarm und tatsächlich bis fast 2 Kilohertz absolut resonanzfrei und linear. Im Mitteltonbereich setzt der Konstrukteur auf Membranfläche in Form des bewährten High-End-Treibers Wavecor WF182CU13, der ja schon in zahlreichen Konstruktionen des Lautsprechershops seine Klasse unter Beweis gestellt hat. Der AMT1i, der schon in der „Ranelva“ als Hochtöner fungiert, kommt auch hier zum Einsatz, ganz einfach, weil er in Sachen AMT schon ein echter Klassiker ist, der seinen Einsatzbereich ohne Fehl und Tadel bearbeitet.  
Der bei Mundorf gebaute Audaphon AMT1i Air Motion Transformer hat ja schon in zahlreichen Projekten einen stets positiven Eindruck hinterlassen. Er ist elektrisch komplett unkritisch, enorm breitbandig und mit einer seiner Gattung eigenen Dynamik versehen.  

Die massive Alufront mit dezent auflackiertem Audaphon-Logo sieht sehr schick aus, die Membran wird von feinem Stoff vor eindringendem Schmutz geschützt. Um die bauartbedingte Dipolcharakteristik kümmert sich ein fest angebrachtes rückseitiges Volumen, welches über seine perfekt angepasste Bedämpfung einen sauberen Abschluss nach hinten bietet, so dass sich der AMT1i wie eine handelsübliche Kalotte einbauen und beschalten lässt.

Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 2Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 3Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 4Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 5Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 6Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 7Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 8Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 9Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 10Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 11Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 12Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 13Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 14Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 15Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 16Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena im Test, Bild 17
Ab gut 2kHz bietet der Audaphon seinen vollen Pegel von kräftigen 95 dB (2,83 V/1 m) an und hält diesen problemlos bis zur Hörgrenze. Unter Winkeln fallen die Kurven sanft und harmonisch ab. Weil es keine Schwingspule gibt, fehlen der Impedanzanstieg genau so wie das Masse- Feder-Impedanzmaximum. Fs ist bei 1,2 kHz gerade zu erahnen. Klirr ist dem 1i AMT-typisch absolut fremd, auch bei 95 dB ist von K2 bis weit unter 1 kHz kaum etwas zu sehen, K3 verharrt weiterhin an der Messgrenze. Der Wasserfall zeigt wenige sehr kleine und damit harmlose Störungen.  


Gehäuse


Das beeindruckend große Gehäuse beherbergt eine Kammer mit rund 50 Litern für den Bass und eine mit gut 7 Litern für den Mitteltöner. Weitere große Finessen gibt es hier nicht, außer die Fase neben dem Hochtöner, die schräg verläuft, um die Interferenzen durch die Schallwandkante im Präsenzbereich zu vermindern. Und das 100-Millimeter-Reflexrohr, das sitzt im Gehäuseboden, um optisch zu verschwinden und die bestmögliche Ankopplung an den Boden zu erreichen, die mittels kurzer oder langer Füße noch etwas angepasst werden kann. Das Rohr kann aber natürlich auch vorne oder hinten münden. Im Gegensatz zur Empfehlung David Hahns würde ich das Rohr ungekürzt lassen, um keine Überbetonung des Bassbereichs im Raum zu haben. 

Frequenzweiche


Die Weiche ist recht einfach geworden: Der gegenüber den anderen Treibern verpolte Tieftöner hat ein Tiefpassfilter zweiter Ordnung bekommen. Analog dazu hat der Mitteltöner einen Hochpass zweiter Ordnung. Hier ist nur zu beachten, dass der Innenwiderstand der Parallelspule rund 3 Ohm beträgt – wenn nicht, ist nur ein Widerstand R1 in Reihe zur Spule einzuplanen. Der Mitteltöner muss wegen seines Pegelanstiegs und der Membranresonanz dann mit einem Filter dritter Ordnung tiefpassgefiltert werden. Der AMT wiederum hat ein Filter zweiter Ordnung und einen Spannungsteiler zur Pegelanpassung. Der Serienwiderstand wird mit einem Bypasskondensator gebrückt, der den oberen Hochtonbereich noch etwas anhebt.  


Messungen


Zwischen dem Oberbassbereich und 20 kHz verläuft der Frequenzgang nahezu ohne Fehl und Tadel. Der leicht fallende, nicht extrem tiefe Bassbereich passt gut zum dynamischen Auftreten der Box. Wegen der flachen Fasen sind die leichten Unregelmäßigkeiten im Präsenzbereich nur minimal ausgeprägt. Das Rundstrahlverhalten ist sehr gut und gleichmäßig. In Sachen Belastbarkeit liegt die Athena ganz weit vorne: Auch bei 95 Dezibel gibt es absolut keine Auffälligkeiten. Und das Wasserfalldiagramm verrät, dass hier zwar sparsam, aber ausgesprochen clever bedämpft wurde. Lediglich ein Impedanzminimum von 2,8 Ohm bei 90 Hertz stört das Bild ein bisschen: Hier kann nicht jeder beliebige Multikanal-Receiver verwendet werden – laststabil bis unter 4 Ohm muss die verwendete Endstufe sein, wenn man es mal wirklich krachen lassen will.  

Klang


Hier lassen wir den Konstrukteur Daniel Hahn einmal selbst zu Wort kommen: „Dynamisch. Das ist eines der Hauptattribute, welches ich dem Lautsprecher verleihen würde. Viele Lautsprecher verfügen zwar über einen dynamischen Bass, Athena schafft es allerdings, dank der großen Membranfläche des AMT und des Mitteltöners, diese Eigenschaft über das gesamte Frequenzspektrum beizubehalten.  

Auf diesem Lautsprecher macht jegliche Art von leiser und sehr lauter Musik Spaß. Besonders gefällt mir wie Athena Akustik Gitarrensaiten wirken lässt, bei „Some Must Dream (Live)“ von Nils Lofgren sitzen die beiden Gitarren getrennt voneinander, jeweils ein ca. viertel des Boxenabstands nach innen verrückt und trennen sich vollkommen von der Box. Aber auch Stimmen funktionieren sehr gut. Katie Melua, Sara K. und Melody Gardot hören sich an als ob sie zwischen den Boxen sitzen würden, so klar und gut ortbar wie die einzelnen Instrumente. Ein Album, das ich zum Testen verwendet habe, ist „Long Awaited Journey“ von Alon Mor. Seine Musik ist einzigartig und vemischt mehrere Musikrichtungen miteinander, von Klassik zu Dubstep, von langsam und leise zu schnell und laut. Die Qualität seiner Musik ist mir das erste Mal beim Hören auf der Accutop aufgefallen. Die Athena schafft es in allen Belangen bei diesen Liedern mit Klarheit und Dynamik zu begeistern. Ich kann nur empfehlen das Album mal durchzuhören.“ Diese Beschreibung kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen: Die Athena schafft es, eine hohe Präzision bei der Wiedergabe mit beeindruckender Dynamik zu verbinden. 

Aufbauanleitung


Die Box wird auf der Rückwand aufgebaut, auf der nacheinander Deckel, Boden (mit gefräster Bassreflexrohr Öffnung) und eine Seitenwand aufgeleimt werden. Nach dem Drehen auf die Seite werden die Mittelton Kammer und optionale Verstärkungen eingeleimt. An dieser Stelle sollte man sich um die Kabelführung kümmern. Danach wird die zweite Seitenwand und dann die gefräste Front aufgeleimt. Die Fasen sollten erst nach dem Aufleimen angebracht werden. Die Matte Sonofil wird locker gefaltet und hinter die Mittelton Kammer platziert. Die Mitteltonkammer selber wird mit so viel Bondum wie möglich gefüllt/gestopft. Die Frequenzweiche wird auf die Rückwand hinter dem Tieftöner geschraubt. Das Reflexrohr wird nach Bedarf gekürzt.  

Holzstückliste


Material 19mm MDF

1 x 115 cm x 25 cm Schallwand
2 x 115 cm x 28,1 cm Seitenwände
2 x 21,2 cm x 28,1 cm Deckel, Boden
1 x 111,2 cm x 21,2 cm Rückwand
1 x 36 cm x 21,2 cm MT Kammer Rückwand
1 x 10cm x 21,2 cm MT Kammer Boden  


Zubehör pro Box


 Anschlussterminal
 Reflexrohr HP100
 2 Matten Bondum
 1 Matte Sonofil
 Schrauben
 Kabel


Lieferant: Lautsprechershop, Karlsruhe  


Weichenbestückung


L1: 4,7 mH/0,24 Ohm M-Kern M14 1,4 mm
L2: 6,8 mH/2,6 Ohm Luft L71 0,71 mm
L3: 1,5 mH/0,4 Ohm Luft L13 1,3 mm
L4: 0,68 mH/0,22 Ohm Luft L13 1,3 mm
L5: 0,39 mH/0,49 Ohm Luft L7 0,7 mm
C1: 100 uF Elko
C2: 100 uF MKT
C3: 12 uF MKP
C4: 8,2 uF MKP
C5: 1,5 uF MKP
R1: 3,3 Ohm MOX 10 Watt wird durch den Innenwiderstand von L2 ersetzt
R2: 3,9 Ohm MOX 10 Watt
R3: 6,8 Ohm MOX 10 Watt

Fazit

Die klassische 3-Wege-Standbox lebt! Die Athena punktet in allen Klangdisziplinen und schafft es obendrein, den Zuhörer mitzureißen.

Stückpreis: um 1103 Euro

Lautsprecherbausätze

Lautsprechershop Strassacker Hifi Friend Athena


06/2022 - Thomas Schmidt

Ausstattung & technische Daten 
Technische Daten
Chassishersteller : Wavecor, Audaphon 
Vertrieb: Lautsprechershop Strassacker 
Internet www.lautsprechershop.de 
Konstruktion: David Hahn 
Funktionsprinzip: Bassreflex 
Bestückung: 1x Audaphon AMT1i / 1x Wavecor WF182CU13 / 1x Wavecor WF223BD02 
Nennimpedanz (in Ohm): 4 Ohm 
Kennschalldruckpegel 2,83 V/1m: 89dB 
B x H x T (in cm) 25/110/30 
Kosten pro Stück: 1103 Euro 1241 Euro (High-End-Version) 
Technische Daten Audaphon AMT 1i 
Hersteller: Audaphon 
Bezugsquelle Lautsprechershop Strassacker, Karlsruhe 
Unverb. Stückpreis 491 Euro 
Chassisparameter K+T-Messung
Z (in Ohm):
Z 1kHz (in Ohm): Nein 
Z 10kHz (in Ohm): Nein 
Fs (in Hz) 1200 
Re (in Ohm) 7,61 
Rms (in Kg/s)
Qms
Qes Nein 
Qts Nein 
Cms (in mm/N)
Mms (in gr)
BxL (in Tm) Nein 
VAS (in Liter)
LE (in mH) 0,01 
SD (in cm²)
Ausstattung
Korb: Aludruckguss, eloxiert 
Membran: Kunststofffolie 
Dustcap: Nein 
Sicke: Nein 
Schwingspulenträger: Nein 
Schwingspule (in mm): Nein 
Xmax absolut: Nein 
Magnetsystem: Neodym 
Polkernbohrung: Nein 
Sonstiges: rückseitig geschlossen 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 01.06.2022, 09:27 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH