Kategorie: Lautsprecherbausätze
Aktive PA-Kombination für Party und Konzert

Universal-Werkzeug

Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 1
21964

Bei dem Namen bin ich natürlich als alter Klang+Ton-Redakteur und noch älterer Leser zusammengezuckt: Susa, das war doch mal ein mächtiger Aktiv-Subwoofer aus einer ganz alten Ausgabe. Nun, das passt ja dann, denn einen mächtigen Subwoofer gibt es hier auch.

Eine klassische Zwei-Komponenten- Beschallungsanlage haben wir hier vorliegen, mit dem sehr kompakten Susa- Topteil und dem natürlich deutlich größeren Susa-Sub, der immerhin mit einem 15-Zöller bestückt ist.   

Technik


Den Tieftonpart im Subwoofer übernimmt pro Seite ein 38-Zentimeter-Treiber von Oberton namens 15 XB 1200 – der Nomenklatur nach also ein Chassis mit einer Nennbelastbarkeit von 1200 Watt. Trotz des recht günstigen Preises um 200 Euro wartet der Bass mit einem Druckgusskorb auf und hat eine sehr belastbare 4-Zoll-Schwingspule, die sogar kurze Impulse mit 2,4kW verkraftet.

Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 2Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 3Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 4Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 5Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 6Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 7Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 8Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 9Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 10Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 11Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 12Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 13Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 14Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 15Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 16Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 17Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 18Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 19Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 20Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 21Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 22Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 23
Die Parameter machen den Treiber mit einem nicht übertrieben starken Antrieb und Ferritmagnet ideal für noch kompakte Reflexgehäuse, in denen man schon ohne Bassboost Grenzfrequenzen um 50 Hertz erreicht.  

Im Topteil geht die bunte Mischung weiter: Den Mitteltonbereich bearbeitet der recht neue 8-Zöller Bianco 8MW125, der auch nichts anderes sein will als ein Mitteltöner. Knapp 90 Hertz Resonanzfrequenz und ein Qts von 0,55 erlauben auch nur einen Einbau in ein kompaktes Gehäuse mit einem Einsatzbereich ab etwa 120 Hertz. Dafür gibt es aber einen sehr linearen Frequenzgang und einen sehr guten Wirkungsgrad von 95 Dezibel/2,83V.  

Für das Gebotene muss man dem Treiber attestieren, dass der Preis von 60 Euro fast schon sensationell günstig ist. Der Hochtöner CDX1-1445 von Celestion ist ein kleiner Kraftprotz und prädestiniert für PA-Anwendungen, wo es nicht um die allerniedrigste Trennfrequenz geht. Zusammen mit dem 18Sound- Horn XT 120 kostet er noch nicht einmal 100 Euro und bietet ab etwa 2 Kilohertz einen linearen und zum Hochton nicht allzu stark fallenden Frequenzgang, der sich recht einfach filtern lässt.

Gehäuse


Die beiden Gehäuse der Kombination sind von der Ausführung her nicht mehr der Einsteigerklasse zuzuordnen, lassen sich aber noch in Eigenleistung recht gut aufbauen. Das Topteil hat einen trapezförmigen Grundriss und erfordert deswegen ein paar Winkel beim Zuschnitt. Der Subwoofer hat einen integrierten Reflexkanal und ist trotz der recht dünnen 15-Millimeter-MPX-Platten resonanzfrei, weil er geschickt an den entscheidenen Stellen versteift wird. Auch das kompakte Topteil wird innen noch einmal versteift und hat ein Reflexrohr, das dem Mitteltöner aber nur als „Stütze“ dient, um eine etwas tiefere untere Grenzfrequenz zu erreichen. Solo kann die kleine Box allenfalls als Monitor betrieben werden, nicht aber für Beschallungszwecke. Der Aufbau der gesamten Anlage erfolgt mit passenden Stützstangen, die in einer Sockelplatte mit Gewinde im Subwoofer eingeschraubt werden. Das Topteil hat einen entsprechenden Flansch im Boden, der einfach auf die Stange gesteckt wird.   

Frequenzweiche


Die Ansteuerung der Anlage ist als Hybrid ausgeführt. Das bedeutet: Ein Hypex FA502-Aktivmodul steuert mit seinen beiden 500-Watt-Endstufen Topteil und Subwoofer an, wobei die grundsätzliche Trennung, die Pegeleinstellung und die Entzerrung des Subs über den DSP-Filter des Aktivmoduls eingestellt wird. Die Frequenzweiche des Topteils wird klassische als Passivweiche ausgeführt, wobei man hier natürlich auch mit einem Drei-Wege-Hypex auch vollaktiv arbeiten könnte. Das Topteil hat für den Mitteltonzweig ein Filter zweiter Ordnung bekommen, wobei hier noch ein Saugkreis parallel zum Chassis den Frequenzgang auf dem Baffle Step linearisiert. Auch das Hochtonhorn hat einen Saugkreis parallel zum Chassis, um den leicht fallenden Pegel ab der Übernahmefrequenz zu linearisieren. Ein Spannungsteiler senkt den Pegel des Hochtöners ab, der dann steil mit einem Filter dritter Ordnung getrennt wird.  

Messungen


Unter Strich ergibt sich damit für das Topteil ein linearer Frequenzgangverlauf ab dem Grundtonbereich – die Trennfrequenz liegt hier höher als der Tiefmitteltöner im Top das mechanisch zulassen würde, was auch den etwas erhöhten Klirr auf der steil abfallenden Flanke erklärt. Im Einsatzbereich ab 200 Hertz, wo das Top erst mit vollem Pegel spielt, ist der Klirr bei 95 Dezibel sehr gering, bei 105 Dezibel zeigt er typischen K2-Anstieg im Einsatzbereich des Horns, während K3 vernachlässigbar bleibt. Der Subwoofer spielt entsprechend zwischen seiner enorm tiefen unteren Grenzfrequenz von unter 40 Hertz bis etwa 200 Hertz mit. Hier zeigen wir einmal etwas anders skalierte Klirrmessungen zwischen 20 und 200 Hertz, wo der Klirr auf einem für diese Frequenzen extrem geringen Level bleibt. In unserer Messreihe, bei der wir einfach die Lautstärke bei jedem Schritt um 5 Dezibel erhöhen, sehen wir erst bei 120 Dezibel in einem Meter Entfernung einen Hauch von Kompression im untersten Einsatzbereich – der Obertontreiber ist für seinen günstigen Preis also ein echter Bolide. Unterm Strich ergibt sich also das Bild einer leistungsfähigen PA-Anlage, die zudem auch noch sehr breitbandig arbeitet. Die leichte Abweichung im Übernahmebereich zwischen den Zweigen und dem Gesamtfrequenzgang ist dem Aufbau mit Ständer bei der Gesamtmessung geschuldet, die eine Laufzeitdifferenz am Messmikrofon verursacht.   

Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Susa PA im Test, Bild 15
Textdiagramm: PA Kombination Zweige


Hörtest


„Geht auch für Klassik“ ist einer der Gedankengänge, die ich während des Hörtests hatte. Also nicht nur Deep Mit Reflexkanal und elektronischer Entzerrung geht es hinunter bis in die 30-Hertz-Region Das Horn stammt von 18Sound, der vorzügliche Druckkammertreiber von Celestion Purples „Lazy“ oder „Smoke on the Water“ auf der legendären Liveplatte „Made in Japan“, sondern auch die Vier Jahreszeiten von Vivaldi. Wobei: So eine Rock- Liveplatte in Original-Konzertlautstärke hat schon etwas Erhabenes – bis einem eben die Kollegen in den benachbarten Büros auf die Füße steigen, buchstäblich, denn die Proteste konnte ich aus oben genannten Gründen nicht hören… Mal im Ernst: Das ist, vor allem angesichts der Preise der Komponenten, die allesamt vernünftig bis günstig sind, eine ernstzunehmende Anlage mit Dynamik und Wucht, die obendrein einfach auch noch sehr gut klingt. Selbst inklusive Aktivmodul ist diese PA für den gebotenen Sound und auch die Leistung nicht zu teuer. Natürlich habe ich es mir auch nicht nehmen lassen, die Susa PA einmal mit in den Band-Übungsraum mitzuschleifen – und selbst, als wir mit dem Mischpult den Bass und das Schlagzeug mit über die Anlage haben laufen lassen, war der Sound glasklar und dynamisch und selbst bei ohrenbetäubender Lautstärke immer souverän. Ein Glücksgriff!  

Aufbauanleitung:


Der Zusammenbau des Topteils erfolgt auf dem Boden der Box, auf der Rückwand, Seiten und die Versteifung aufgeklebt werden. Diese muss wegen ihrer Stützfunktion genau eingepasst und eventuell nachgearbeitet werden. Die vorgefraste Schallwand folgt. Sinnvollerweise wird die Bedampfung jetzt eingebracht, ebenso die Verkabelung und die Weiche. Dann werden die Locher für das Terminal und das Reflexrohr gebohrt, bevor der Deckel die Box verschließt. Der Subwoofer wird am besten auf der Seite liegend aufgebaut, auf der Rückwand, Deckel und das Innengehäuse samt Versteifungen montiert wird, bevor der Reflexkanal mit Bodenplatte die Box verschließt. Das Aktivmodul kann in einem eigenen Gehäuseabteil im Subwoofer untergebracht werden.  

Zubehör pro Box


 Terminal
 Bondum-Matten
 Schrauben
 Schaumstoffdichtstreifen für die Lautsprecher
 Kabel
 Reflexrohr
 Tragegriffe
 Flansche
 Beschlage


Lieferant: Lautsprechershop  

Weichenbestückung


L1: 1,2 mH Luftpule 1,3 mm
L2: 3,3 mH Kernsppule 0,7 mm
L3: 0,68 mH Luftspule, 1 mm
L4: 0,33 mH Luftspule 0,7mm
C1: 22 µF MKT
C2: 8,2 + 10 µF MKT
C3: 2,7 µF MKP
C4: 12 µF MKP
C5: 4,7µF MKT
R1: 6,8 Ohm MOX 20
R2: 22 Ohm MOX 10 R3: 6,8 Ohm MOX 10
Limp: 0,22 mH Luftspule 0,7mm
Cimp: 10 µF MKT
Rimp: 8,2 Ohm MOX 20  


Holzliste

 – siehe Bauplane

Fazit

Die wenigsten von uns werden sich wohl eine solche Kombination zuhause hinstellen – aber diese Anlage nur für Parties zu benutzen, wäre angesichts der Klangqualität fast zu schade.

Kategorie: Lautsprecherbausätze

Produkt: Lautsprechershop Strassacker Susa PA

Preis: um 505 Euro


11/2022

Diese Anlage nur für Parties zu benutzen, wäre angesichts der Klangqualität fast zu schade.

Lautsprechershop Strassacker Susa PA

11/2022

Lautsprechershop Strassacker Susa PA
PREIS-TIPP
Ausstattung & technische Daten 
Technische Daten Lautsprechershop Susa Top 
Chassishersteller : Celestion, SB Audience, 18Sound 
Vertrieb: Lautsprechershop Strassacker 
Internet www.lautsprechershop.de 
Konstruktion: Daniel Gattig, Dennis Frank 
Funktionsprinzip: Bassreflex 
Bestückung: 1x SB Audience Bianco 8MW125 1x Celestion CDX1-1445 mit 18Sound XT 120 
Nennimpedanz (in Ohm): Nein 
Kennschalldruckpegel 2,83 V/1m: Nein 
B x H x T (in cm) 28 x 42 x 28 cm 
Kosten pro Stück: 258 Euro 334 Euro (High End Version) 9,30 Euro (Impedanzlinearisierung) 
- Lautsprechershop Susa Sub 
Technische Daten
Chassishersteller : Oberton 
Vertrieb: Lautsprechershop Strassacker 
Konstruktion: Daniel Gattig, Dennis Frank 
Funktionsprinzip: Bassreflex 
Bestückung: 1x Oberton 15 XB 1200 
Kennschalldruckpegel 2,83V/1m: Nein 
B x H x T (in mm) 46/60/49 
Kosten pro Stück: 247 Euro 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

>> mehr erfahren
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 18.11.2022, 09:31 Uhr
369_21792_2
Topthema: Aktivlautsprecher als 10er, 13er und 16er
Aktivlautsprecher_als_10er13er_und_16er_1665046820.jpg
Audio System HX

In Zeiten, in denen digitale Signalprozessoren mehr und mehr Einzug ins Auto halten, werden aktive Lautsprecher attraktiver. Wir haben besonders interessante Exemplare gefunden und stellen sie hier vor.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.