Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Phono Vorstufen

Einzeltest: EAR 324


Alte Meister

15265

Tim de Paravicini darf mit Fug und Recht als HiFi-Legende bezeichnet werden. Und auch wenn keiner mehr die Geschichten hören will: Wer Geräte baut, die in so vielen Tonstudios dieser Welt stehen, dem darf man zutrauen, dass er weiß, wie Musikwiedergabe zu klingen hat. Seine Kunden wissen es zumindest

Bei einer kleinen Reise, bei der ich 2013 in Kalifornien ein paar der renommiertesten Masteringstudios der Welt besichtigen durfte, fand ich in allen Racks neben den beeindruckenden Mischpulten Geräte von Paravicini vor. Liest man sich die Liste seiner Kunden im Tonstudio-Segment durch, dann ist das wie ein „Who-is-Who“ der Musiker-Prominenz. David Gilmour sei nur als ein Beispiel genannt. Mit seiner HiFi-Marke Exotic Audio Research oder kurz: EAR mischt der Altmeister schon seit etlichen Jahren auch auf der anderen Seite der Musik mit: Die Wiedergabekette ist ja letztlich mindestens ebenso wichtig wie die Aufnahmeseite. Und auch hier ist die Qualität seiner Röhrengeräte legendär. Doch – Überraschung – unser Testgerät ist tatsächlich ein Transistorverstärker! Abgeleitet von der schon legendären Vorstufe 321, die zu ihrer Zeit für Aufsehen sorgte, hat man hier einfach deren Phonoteil in ein eigenes Gehäuse gesteckt. Sieht man in das Gerät hinein, dann ist man erst einmal irritiert, denn man erkennt neben dem durchaus modernen Platinenlayout jede Menge – Übertrager. Nun, das verwundert erst einmal ein bisschen, ist man doch heute durchaus in der Lage, die Signale auch der leisesten MC-Tonabnehmer mit aktiven Bauteilen rauschund brummfrei zu verstärken.

Wozu also diese vorsintflutliche Technik? Nun, Tim de Paravicini steht auf dem Standpunkt, dass die Wechselwirkung zwischen einem niederohmigen Tonabnehmer und einer ohmschen Last negative Auswirkungen auf den Klang hat. Seiner Erfahrung nach funktioniert eine induktive Last wie die eines Übertragers, der ja nichts anderes ist als zwei ineinander verschachtelte Spulen, an dieser Stelle deutlich tonabnehmerfreundlicher und damit klanglich besser. Voraussetzung hierfür ist natürlich auch bei einem Übertrager die optimale Anpassung an den verwendeten Tonabnehmer. Beim EAR 324 hat man es sich deshalb nicht nehmen lassen, einen Übertrager mit drei primären Abgriffen zu konstruieren, die ein Übersetzungsverhältnis von 1:10, 1:20 und 1:30 ermöglichen. Und – man kann dafür nicht dankbar genug sein – es gibt einen zweistufigen Abschwächer mit -6 und -12 dB, mit dem man blitzschnell nach Umstellen des Übertragers den Gesamtpegel anpassen kann, um die rein klangliche Änderung beurteilen zu können, ohne sich von einer einfach höheren Lautstärke blenden zu lassen: Klasse gemacht. Übrigens: ALLE Umschaltungen im Gerät laufen über Relais, so dass sich das Audiosignal an keiner Stelle über irgendwelche Schalterkontakte quälen muss.

Preis: um 4745 Euro

EAR 324


-

Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 31.03.2018, 10:02 Uhr
203_20016_2
Topthema: Majestätisch
Majestaetisch_1604317937.jpg
sonoro audio Maestro und Orchestra

Die Marke Sonoro hat sich das Motto „Raumwelten“ auf die Fahne geschrieben und bietet eine Vielzahl von smarten Produkten für praktisch jeden Raum im Haus an. Wir haben die Flaggschiff-Produkte Maestro und Orchestra mal näher angeschaut.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 15.64 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages