Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Gov’t Mule - Revolution Come ... Revolution Go (Fantasy Records / Universal)


Gov’t Mule - Revolution Come ... Revolution Go

Schallplatte Gov’t Mule - Revolution Come ... Revolution Go (Fantasy Records / Universal) im Test, Bild 1
17341

Zugegeben – ich kannte weder Gov’t Mule noch deren Frontmann Warren Haynes, der neben Gov’t Mule zwei weitere legendäre Rockbands maßgeblich mitgeprägt hat: Die Allman Brothers Band und The Dead. Nach dem ersten Hören von „Revolution Come ... Revolution Go“ weiß ich: Das war ein echtes Versäumnis. Der dreckige Rock des Quartetts aus den USA atmet Blues, Soul, Jazz und Country und vermischt sich ein ums andere Mal auch mit leichten Grunge-Anleihen. Der treibende Opener „Stone Cold Rage“ groovt ungemein, die Hammond-Schweineorgel darf dabei ebenso wenig fehlen wie das Wah-Wah-Pedal. „Drawn that Way“ eröffnet mit einem AC/DC-Riff und schlunzt sich dann erstaunlich bluesig und mit überraschend unkonventionellem, Sabbath-artigem Riffing über die Spielzeit – mutig, das als zweites Stück direkt nach dem furiosen Opener zu platzieren. Nein, nicht weil es schlecht wäre, sondern weil man hier den typischen Plattenladen-Rein hörer wohl mit einem zweiten Uptempo-Track sicherer abgeholt hätte.
Schallplatte Gov’t Mule - Revolution Come ... Revolution Go (Fantasy Records / Universal) im Test, Bild 2
Aber Gov’t Mule brauchen sich auch mit einem solchen Brocken wie „Drawn that Way“ nicht zu verstecken, dazu sind die kompositorische Basis und die musikalische Umsetzung zu gut. Im letzten Drittel des Stücks kommt dann sogar ein wenig „Music Is My First Love“-Feeling auf, wenn das Tempo angezogen wird. So könnte man jetzt die Liste der Songs weiterführen, alle mäandernd zwischen Country/Shuffle („Dreams & Songs“) Blues und souligem Southern (Hard) Rock („Pressure Under Fire“). Gegen Ende wird’s leider ein bisschen beliebig – der Titeltrack sticht dort heraus. Das Ganze ist sehr knackig und transparent (sehr plastisches Schlagzeug!) produziert, die Pressung ist ebenfalls 1A.



A1 Stone Cold Rage

A2 Drawn that Way

A3 Dreams & Songs

B1 The Man I Want to Be

B2 Traveling Tune

B3 Thorns of Life

C1 Pressure Under Fire

C2 Easy Times

C3 Burning Point

D1 Sarah, Surrender

D2 Revolution Come, Revolution Go

D3 Dark Was the Night, Cold Was the Ground



VÖ-Datum: 09.06.2017

Anzahl Platten: 1

Format: 12"

Label: Fantasy Records / Universal

Bestellnr./Katalognr.: 0888072027442

Mixed and 

engineered by: Gordie Johnson at Arlyn Studios

Mastered by:Greg Calbi with Steve Fallone 

at Sterling Sound, NYC


Fazit

Gelungenes elftes Album der eigentlich als Side-Project zu den Allman Brothers gegründeten „Mules“. Rockt sehr amerikanisch.

Kategorie: Schallplatte

Produkt: Gov’t Mule - Revolution Come ... Revolution Go (Fantasy Records / Universal)

2/2019
 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino
>> mehr erfahren
Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 13.02.2019, 11:54 Uhr
460_16524_1
Topthema: Aktionspreise bei Revox
Aktionspreise_bei_Revox_1704211825.jpg
Anzeige
STUDIOART A100 und S100

Revox verlängert den Aktionszeitraum für den STUDIOART A100 Room Speaker und die STUDIOART S100 Audiobar.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 14.32 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH