Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Subwoofer (Home)

Vergleichstest: Energy ESW-M6


Energy ESW-M6

1082

Der mit Abstand kleinste Teilnehmer des gesamten Testfeldes überrascht durch extrem kompakte Abmessungen und tolle Ausstattungsfeatures.

Ausstattung

Kaum zu glauben, aber wahr: Trotz seiner geringen Seitenlänge von rund 20 Zentimetern ist Energys ESW-M6 mit gleich drei Sechs-Zoll- Chassis ausgestattet und sorgt so für enormen Druck, ohne sich dabei optisch in den Vordergrund zu drängen. Während der von der sage und schreibe 800 Watt starken Endstufe angetriebene Aktivtreiber in der Front des kleinen Würfels thront, kommen zwei identische Passivtreiber in den beiden Seitenwangen des Gehäuses unter. Das macht auch Sinn, denn so ist der kleine Kanadier in der Lage, trotz kleinerer Schwingsysteme auch in tiefere Frequenzlagen hinabzusteigen. Die Signalübertragung erfolgt über das rückseitig angebrachte Aktivmodul, welches mit gleich zwei Niederpegeleingängen bestückt ist.

Klang

„Einfach riesig, der Kleine“, könnte als Überschrift über diesem Test stehen, denn was Energys Miniwürfel zu leisten imstande ist, ist schier unglaublich. Zwar spielt der ESW-M6 nicht so tief herunter, wie man es von deutlich größeren Subwoofern gewohnt ist, dafür brilliert er im Oberbassbereich, was sich besonders in der druckvollen und weitestgehend staubtrockenen Musikwiedergabe bemerkbar macht. Drums werden ansatzlos und knackig dargestellt und gehen so schnell, wie sie gekommen sind. So machen dynamisch abgemischte Songs wie der New-Order-Klassiker „Blue Monday“ oder die Kraftwerk-Hymne „Die Mensch-Maschine“ einfach doppelt Spaß und werden den einen oder anderen Filmfan sicher dazu veranlassen, die alte CD-Sammlung wieder über sein Heimkinosystem abzuspielen.

Fazit

Wer einen aktiven Subwoofer für den Wohnraumeinsatz sucht, der ein kompaktes Heimkinosystem kraftvoll und dynamisch unterstützt und gleichzeitig unsichtbar platziert werden kann, ist bei Energys kleinem „Giftzwerg“ namens ESW-M6 an der richtigen Adresse.

Preis: um 500 Euro

Energy ESW-M6

Oberklasse


-

 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Baut Sony jetzt Elektro-Autos?

Eine erstaunliche News gibt es von Sony zu berichten: Im Laufe der Pressekonferenz am 6. Januar 2020 auf der CES in Las Vegas präsentierte Sony ein Elektro-Auto namens Vision-S. Große Verwunderung bei allen anwesenden Journalisten: "Baut Sony jetzt auch Autos?".
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Uhren aus Holz, verschiedene Modelle

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 28.12.2009, 14:38 Uhr