Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car Subwoofer Aktiv

Vergleichstest: 6 Aktivsubwoofer ab 180 Euro im Vergleich


Versteckspiel

14017

Ein kompakter Aktivsubwoofer ist das Mittel der Wahl, wenn es darum geht, den Bass möglichst einfach und unauffällig ins Auto zu bekommen. Wir laden sechs aktuelle Vertreter ein.

Ein kompakter Aktivsubwoofer ist so ziemlich die effizienteste Art, eine Werksanlage mit der Extraportion Bass aufzupäppeln. Die meist nur 5 Liter kleinen Gehäuse passen überall hin, zum Beispiel unter einen Vordersitz, weshalb sich auch der Gattungsbegriff Untersitzwoofer eingebürgert hat. Auch im Kofferraum machen sie sich klein und nehmen kaum Ladefläche weg, und in einem doppelten Kofferraumboden fühlen sie sich ebenfalls wohl. Wie alle Aktivsubwoofer haben sie den Vorteil, dass der Verstärker schon mit drin ist, was im Vergleich zur klassischen Kombi aus Passivbox und Endstufe die Installation nur halb so aufwendig macht. Dazu haben alle Aktivsubs mittlerweile Hochpegeleingänge und eine Einschaltautomatik, die sie auch ohne eine Remoteleitung zusammen mit dem Radio anspringen lässt. Denn zur Aufwertung einer Werksanlage sind sie da. Ein günstiges System ab Werk ohne Subwoofer lässt sich mit so einem kleinen Aktiven innerhalb kürzester Zeit nachrüsten, und kosten tut es auch nicht viel. Wer jedoch eine ernsthafte HiFi-Anlage plant, sollte ein Auge auf einen größeren Subwoofer werfen. Denn unsere Winzlinge können aus dem Volumen eines Schuhkartons nun wirklich keinen markerschütternden Bass erzeugen. Wer sich jedoch nur ein etwas souveräneres Tieftonfundament für die Werkslautsprecher wünscht, liegt mit einem Untersitzwoofer richtig.

Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 09.07.2017, 14:54 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH