Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: E-Book Reader

Vergleichstest: iRiver Story HD


iRiver Story HD

4904

Der Dritte im Bunde, bei dem eine Tastatur unter dem Display platziert wurde, ist der iRiver Story HD. Das Display hat es aber ebenfalls in sich: Wie der Name schon signalisiert, ist der Story HD der erste Reader, der eine Auflösung von 1024 x 768 Pixeln auf ein Display mit gut 15 Zentimetern Diagonale zaubert. Das macht sich beim Lesen deutlich bemerkbar, schon kleinere Schriften sind gut ablesbar. Das Display ist kontrastreich und daher selbst bei Dämmerung noch gut zu lesen. Bei starker, direkter Sonneneinstrahlung wird es dann langsam schwierig, es reicht jedoch, den Reader leicht zu neigen, und schon kann man weiterlesen. Die Tasten der QWERTY-Tastatur sind noch winziger als bei den Konkurrenten, für die Navigation gibt es dagegen eine große und vier kleinere Tasten an exponierter Position, nämlich direkt unter dem Display. Mit beiden Daumen kann man also bequem durch die Menüs und die Buchseiten navigieren. Das Gesamtdesign des Story-Readers ist etwas gewöhnungsbedürftig; die Oberfläche ist nicht weiß, sondern eher cremefarben, dazu sind die Tasten und die Rückseite in einem Braunton gehalten, der stark an 50er-Jahre-Design erinnert. Die Lupentaste blendet eine Auswahl an Schriftgrößen ein, die dann mit der breiten Taste unter dem Display ausgewählt und aktiviert werden kann.

Besonders angenehm fällt auf, dass der interne Speicher von knapp 1,5 GB mit einer normalen SD-Karte auf 32 GB aufgestockt werden kann, auf die etwas fummelige microSD-Karte kann man also verzichten.  Der iRiver Story HD ist ein schnörkelloser Reader, dessen Stärken eindeutig beim Lesen liegen, deshalb hat er mit Multimedia, wie Audio-Wiedergabe, nichts am Hut.

Fazit


Preis: um 160 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
iRiver Story HD

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Praxis 40% :
Seitenwechsel 8%

Schriftvergrößerung, Abstufung, Zugang 8%

Reaktionszeit Menü 8%

Bücher laden 8%

Bücher verwalten 8%

Display 30% :
Dämmerung 7.50%

normales Licht 7.50%

Sonneneinstrahlung 7.50%

Grauabstufung 7.50%

Ausstattung 30% :
Ausstattung 30%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb iRiver, Eschborn 
Telefon 06196 58693 100 
Internet www.iriver.com 
Technische Daten
Maße (L x B x H in mm) 190/126/11 
Betriebsgewicht (in g) 198 
Displaytechnik E-Ink 
Displaydiagonale (in cm) / -auflösung 15.2/1024 x768 
Tastatur / Touchscreen Ja / Nein 
Farbe / Graustufen Nein /16 
verfügb. int. Speicher / max. Erweiterung 1,5 GB/32 GB SD(HC) 
Betriebssystem Linux 
Prozessor ARM 11 bei 533 MHz 
WLAN / 3G / BT Nein / Nein / Nein 
Akku / wechselbar Li-Poly-Akku 1800 mAh/ Nein 
Umblättervorgänge (ca lt. Hersteller) 14000 
Anschlüsse USB / HDMI / Kopfhörer Ja / Nein / Nein 
Wiedergabeformate
Lesen PDF, EPUB, TXT, FB2, DJVU, DOC, PPT, XLS, HWP 
Kopierschutzsysteme Adobe Adept (EPUB, PDF) 
Audio Nein 
Bilder JPG, BMP, PNG, GIF 
Aufnahme: Audio / Video / Foto Nein / Nein / Nein 
Lieferumfang
USB-Kabel Ja 
Kopfhörer Nein 
Netzteil / Ladegerät Nein / Nein 
Tasche Nein 
Speicherkarte Nein 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Internet www.iriver.com 
Kurz und knapp
+ sehr gutes Display 
+/- einfache Bedienung 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 31.10.2011, 13:16 Uhr
216_20145_2
Topthema: Die neue Android-Klasse
Die_neue_Android-Klasse_1606811525.jpg
BenQ W2700i

Der BenQ W2700i ist ein guter Bekannter, er überraschte vor etwa einem Jahr mit einer hervorragenden Bildqualität. Damals hatte er noch kein „i“ im Namen und es steckte auch noch kein HDMI-Stick mit kompletter Android-Installation im Karton.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.