Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
224_20180_2
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: In-Car Endstufe Mono

Vergleichstest: Emphaser EA-M1


Bass für Anspruchsvolle

18321

Ganz neu bei Emphaser ist die Monolith-Serie, deren Mono M1 wir zum Test erhalten haben. Emphaser geht mit dieser Serie back to the roots, die Endstufen dürfen gerne schwer und vorzeigbar sein. So ist auch die M1 ein massiver Brocken mit überdurchschnittlich guter Verarbeitung, bereits die mit Muttern in der Metallfront gesicherten Cinchbuchsen gefallen ausgesprochen gut. Die Ausstattung ist allerdings auch recht altmodisch geworden, kein Hochpegelbetrieb am Werksradio, keine Start- Stopp-Fähigkeit, nur Bandpass und Boost sind auf der Featureliste. Im Inneren geht es dann aufgeräumt und durchaus zeitgemäß zu. Ein Treiber-IC sorgt für Ordnung vor der Verstärkung und riesige Pufferkondensatoren nebst ebenfalls fettem Netztrafo schaffen die Voraussetzung für mächtig Leistung. Und genau da trumpft die M1 auf, wie es sich für eine Bassendstufe gehört. Bereits an 4 Ohm macht sie mit 600 Watt genug für nahezu jeden Sub locker, dann gibt es fast das Kilowatt an 2 Ohm und volle 1320 Watt an 1 Ohm, womit sich die M1 an die Spitze des Testfelds setzt. Die restlichen Kriterien wie Dämpfung, Klirr und Rauschen hält sie allerdings für schmückendes Beiwerk.


Sound

Im Hörtest gibt es mit der EA-M1 vor allem eins: Power, Power und mehr Power. Fette Bässe lassen Karosse und Besatzung erzittern, man hat bei keiner Art von Musik den Eindruck von Leistungsmangel. Tiefbassorgien gelingen mit demselben Druck, den die Emphaser im mittleren Bassbereich schiebt. Auch Bass drums verhilft sie zu Volumen, natürlich mit Urgewalt und Druck. Auch, wenn sie die feinen Töne nicht ganz so beherrscht, ist sie die richtige Endstufe für Bassheads und Pegelfreaks.

Fazit

„Brachiale Leistung in wertiger Verpackung.“

Preis: um 350 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Emphaser EA-M1

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 20%

Tiefgang 5%

Druck 5%

Sauberkeit 5%

Dynamik 5%

Labor 55%

Leistung 40%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25%

Ausstattung 15%

Verarb. Elektronik 5%

Verarb. Mechanik 5%

Klang 20%

Labor 55%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb ACR, CH-Zurzach 
Hotline info@acr.eu 
Internet www.acr.eu 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 600 
Leistung 2 Ohm 973 
Leistung 1 Ohm 1320 
Empfindlichkeit max. mV 250 
Empfindlichkeit min. V 6.1 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0.195 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.045 
Rauschabstand dB(A) 52 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 12 
Dämpfungsfaktor 40 Hz 12 
Dämpfungsfaktor 60 Hz 12 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 12 
Dämpfungsfaktor 100 Hz 12 
Dämpfungsfaktor 120 Hz 12 
Ausstattung
Tiefpass 55 – 5,5k Hz 
Hochpass 25 – 5k Hz 
Bandpass – 
Bassanhebung 0 – 12 dB/40 Hz 
Subsonicfilter via HP 
Phaseshift – 
High-Level-Eingänge Nein 
Einschaltautom. (Autosense) Nein 
Cinchausgänge Ja 
Start-Stopp-Fähigkeit – (8,4 V) 
Abmessungen (L x B x H in mm) 240/185/65 
Sonstiges Fernbedienung, fullrange 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Spitzenklasse 
Kommentar „Brachiale Leistung in wertiger Verpackung.“ 
Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 25.08.2019, 10:01 Uhr
20_7943_1
Topthema: Radio ohne Rauschen
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Anzeige
DAB+

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.