Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Callstel Bluetooth Sport-Mütze


Musikalisch durch den Winter

11511

Jedes Jahr im Winter ergibt sich für viele ein Problem: Man möchte unterwegs Musik hören, doch die Kälte verlangt weniger nach Kopfhörern, als nach einer warmen Kopfbedeckung. Doch In-Ears verrutschen unter einer Mütze oft und große Kopfhörer mit Bügeln werden vom dicken Stoff ihres Klangs beraubt. Callstel kombiniert nun wintertaugliche Kleidung mit kabelloser Musikwiedergabe. Integriert in den Saum der Bluetooth Sport-Mütze befindet sich ein Stereo-Headset, das sowohl das Abspielen von Musik ermöglicht, wie auch das Telefonieren mit dem Smartphone. Dazu muss zunächst die namensgebende Bluetooh-Verbindung aufgebaut werden, was in wenigen Sekunden von statten geht. Dazu ist im Label der Mütze ein Tastenfeld versteckt, mit dem außerdem auch die Musik angehalten oder ein eingehender Anruf angenommen werden kann. Mit Hilfe zweier weiterer Tasten kann außerdem ein Lied vor- oder zurückgesprungen werden. Gerade Läufer können so schnell ihre Musikwiedergabe steuern, ohne das Smartphone jedes Mal aus der Tasche holen zu müssen. Die Mütze selbst besteht aus einem Polyester-Gewebe, das sich nach Herausnehmen des Headsets auch leicht waschen lässt. Dank Einheitsgröße passt die Bluetooth Sport-Mütze auf jeden Kopf und sitzt dabei angenehm fest, so dass ein Verrutschen der Kopfhörer auch bei intensiver Bewegung nicht möglich ist.

Die Energie, die vom Bluetooth-Kopfhörer benötigt wird, wird in einem Akkus gespeichert, der sich zusammen mit dem Tastenfeld ein einem der Ohrhörer befindet. Mit Hilfe eines USB-Kabels kann dieser zu Hause mit frischem Strom versorgt werden, wobei man dank eines kleinen Lochs an der Mütze das Headset dabei nicht jedes Mal herausnehmen muss. Nach einem Ladevorgang von etwa zweieinhalb Stunden hat der Akku dann genug Kraft, um knapp 8 Stunden Musik zu spielen. Klanglich liefert die Callstel Bluetooth Sport-Mütze dann klaren Sound. Im Höhenbereich machen die beiden Breitband-Treiber ihre Sache wirklich gut, im Bassbereich können die kleinen Ohrhörer aber natürlich nicht mit ausgewachsenen Over-Ears mithalten. Auch die Abstrahlung nach Außen ist aufgrund des fehlenden Gehäuses natürlich recht groß, was in Kombination mit der recht starken Leistung des Headsets dazu führen kann, dass sich der ein oder andere Passant nach einem umdrehen könnte.

Fazit

Insgesamt bietet die Bluetooth Sport-Mütze aber ein recht ausgewogenes Klangbild, das allen Genres der Musik gut zu Gesicht steht. Gerade Sportler müssen sich im Winter also nicht mehr zwischen warmen Ohren oder mobiler Unterhaltung entscheiden, denn hier gibt es beides auf einmal. 

Preis: um 30 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Callstel Bluetooth Sport-Mütze

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Ausstattung: 25%

Klang: 25%

Praxis: 50%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Bluetooth Sport-Mütze 
Preis: um 30 Euro 
Vertrieb: Pearl, Buggingen 
Telefon 07631 3600 
Internet: www.pearl.de 
Material: 100% Polyester 
Größe: Universal 
Anschlüsse: Bluetooth, 1 x Micro-USB (Laden) 
Akkulaufzeit: etwa 8 Stunden 
Ladezeit (in Std): 2.5 
Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 07.12.2015, 14:21 Uhr
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH