Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Stax SRS-3050II


Die Japaner ...

2616

... sind schon ein komisches Völkchen. Tradition und Moderne vereinen sich in kaum einem anderen Land auf so außergewöhnliche Weise. So verwundert es nicht, dass man beim Hersteller Stax aus dem Land der aufgehenden Sonne einen Kopfhörer kaufen kann, der aus alten Armeebeständen zu stammen scheint, in Sachen Klang aber die gesamte, durchdesignte Konkurrenz überflügelt.

Der Vorteil aller Kopfhörer ist, dass sie einen der größten Nachteile von Lautsprechern außen vor lassen: den Hörraum. Auch wenn Ohrmuschel und Gehörgang da noch ein Wörtchen mitreden, sind die Klangeigenschaften einfacher unter Kontrolle zu bekommen. Musikliebhaber stört bei Kopfhörern allerdings die durch das Kabel eingeschränkte Bewegungsfreiheit und der Zwang, stundenlang dieses „Ding“ auf den Ohren sitzen zu haben. Zusätzlich beschränkt sich die Klangbühne auf das Kopfinnere und lässt eine mit Lautsprechern vergleichbare Raumabbildung nicht zu. Bleibt die Frage, ob Stax dem etwas entgegenzusetzen hat. Der japanische Hersteller Stax bietet eine ganze Reihe an Kopfhörermodellen und dazu passenden Verstärkern an. Allen Stax-Kopfhörern gemein ist das elektrostatische Prinzip. Im Gegensatz zu dynamischen Kopfhörern wird hier eine hauchdünne Folie mittels Hochspannung zum Schwingen gebracht. Angst vor Stromschlägen ist allerdings unbegründet, da keine von außen zugänglichen Teile unter Spannung stehen und die Ströme so klein bleiben, dass die elektrische Leistung und damit das Risiko verschwindend gering sind. Um gebührend in die Liga der elektrostatischen Kopfhörer einzusteigen, empfiehlt sich das schon auf gehobenem Niveau operierende, aber noch bezahlbare Paket namens SRS-3050II, bestehend aus dem Hörer SR-303 und dem Verstärker SRM-323II. Der SR-303 „Classic“ ist das zweitkleinste ohrumschließende Modell der Japaner. Das Design des Hörers deutet bereits an, dass sich seit dem ersten elektrostatischen Modell aus den Sechzigern wenig getan hat. Wozu auch, das Design funktioniert, und im Endeffekt zählt der Klang. Nur im Inneren wurden immer wieder kleine Änderungen vollzogen, zuletzt wurde die musikerzeugende Folie auf eine Dicke von 1,35 Mikrometern reduziert. Zum Vergleich: ein menschliches Haar hat im Schnitt 60 bis 70 Mikrometer Durchmesser. Dass diese Folie einem Musiksignal durch die praktisch nicht vorhandene Masse und den vollflächigen Antrieb ansatzlos folgen kann, wird anschaulich klar. Ein stabiler Kunststoffbügel bildet die Basis für den Hörer, die geschlitzen Muscheln aus demselben Material vermitteln ebenfalls einen ordentlichen Eindruck. Für Kontakt mit dem Kopf sorgen ein verstellbares Band innerhalb des Bügels und die Ohrpolster aus Kunstleder. Diese können, wenn es im wahrsten Sinne heiß hergeht, schonmal für etwas Schweiß auf der Haut sorgen. Das bleibt dann aber auch schon der einzige Kritikpunkt am SR-303, ansonsten tut sich der gut 300 Gramm wiegende Hörer durch sehr guten Tragekomfort hervor. Ganz ohne Außengeräusche geht das durch die offene Bauweise allerdings nicht vonstatten, bei lautstarker „Berieselung“ erntet man in einem Zimmer mit Ruhesuchenden schonmal einen ziemlich bösen Blick. Der Verstärker ist neu und eine Weiterentwicklung des bestens beleumdeten SRM-313. Er bietet an Ausstattung alles, was man sich von einem Kopfhöreramp wünscht. Cinchein- und -ausgang, eine zusätzliche Erdungsklemme bei Brummproblemen, Anschlussmöglichkeiten für zwei (Stax-) Kopfhörer und eine getrennte Lautstärkeregelung für rechts und links. Der metalle

Preis: um 1445 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Stax SRS-3050II

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
Mehr Vielfalt

Kennen Sie schon DAB+? Der digitale Nachfolger des UKW-Radios bietet eine größere Programmvielfalt, rauschfreien Empfang und attraktive Zusatzdienste. DAB+ ist vollkommen kostenlos, benötigt keinen Internetzugang und wird deutschlandweit ausgestrahlt. In Norwegen ist DAB+ seit Ende 2017 sogar der einzige terrestrische Übertragungsweg für Radio.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
Kino_im_Wohnzimmer_1587459751.jpg
BenQ TK850

Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH
Autor Christian Gather
Kontakt E-Mail
Datum 07.10.2010, 12:31 Uhr
JETZT ONLINE GEÖFFNET

Liebe hifitest.de User,

auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichen wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.

Diese Unternehmen stehen für eine HiFi, High End, Heimkino oder Car&Hifi Beratung zur Verfügung.

Weitere Händler und Hersteller können sich bei uns melden für einen kostenlosen Eintrag unter
online-geoeffnet@brieden.de


Die komplette Liste in alphabetischer Reihenfolge finden Sie hier


AUDITORIUM Münster
www.auditorium.de/
Beratungshotline:
Mo-Fr: 10:30-19 Uhr
Sa: 10:30-18 Uhr
Tel.: 0251 48 44 55 0


Elektro Giner GmbH
www.elektro-giner.de/
Beratungshotline:
Mo-Sa: 9-13 Uhr
Mo,Di,Do,Fr: 14:30-18 Uhr
Tel.: 07844 14 27


FISCH Audiotechnik
www.fisch-audiotechnik.de/
Beratungshotline:
Mo-So: 10-18 Uhr
Tel.: 030 624 86 51


SP: Deytronic GmbH
www.deytronic.de
Beratungshotline:
Tel.: 06221 410 335


Televes Deutschland GmbH
www.televes.com/de/
Beratungshotline:
Tel.: 07024 86 86 0

zur kompletten Liste