Kategorie: Kopfhörerverstärker

Einzeltest: RME ADI-2 DAC


Digital-Workstation

Kopfhörerverstärker RME ADI-2 DAC im Test, Bild 1
19317

Mit dem ADI-2 DAC stellt Studio-Ausstatter RME eine überarbeitete, für HiFi-Anwender optimierte Version seines Studio-AD/DA-Wandler/Kopfhörerverstärkers ADI-2 Pro vor. Auch ohne A/D-Wandler ist der ADI-2 DAC weit mehr als ein einfacher DAC/Kopfhörerverstärker.

Ich falle gleich mal mit der Tür ins Haus: der ADI-2 DAC von RME ist ein DAC/Kopfhörerverstärker mit Studiogenen. Das muss man in diesem Fall wollen! Audiophile mögen HiFi-Komponenten am liebsten eher schlicht und geradlinig. Klangregler und „überflüssige“ Features stehen in dem Ruf, den Klang eher zu verfälschen. Studioprofis sind es dagegen gewohnt, am Sound zu basteln, bis das rüberkommt, was ihnen vorschwebt bzw. was ihnen gefällt. 

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Ausstattung


Entsprechend schöpft der ADI-2 DAC die Möglichkeiten der Digitaltechnik aus. Sein eingebauter DSP (Digital Sound Processor) erlaubt die Beeinflussung von Bass und Höhen und bietet in den Mitten eine Loudness. Darüber hinaus gibt es einen parametrischem 5-Band-Equalizer, einen Crossfeed-Effekt und vieles mehr. Alles wird über das kleine, hochauflösende Farbdisplay auf der Front in Verbindung mit drei Drück-Drehreglern und vier Tasten auf der Front oder über die Fernbedienung gesteuert. Da wundert es nicht, dass die Bedienungsanleitung schon fast ein Buch ist. Man kann den Klang also auf vielfältige Weise beeinflussen, man kann den ADI-2 DAC jedoch genauso in den Werkseinstellungen belassen. Er bietet die üblichen Digitaleingänge – USB-B, S/PFIF Coaxial und Toslink. An Ausgängen gibt es ein Paar Cinch- und ein Paar XLR-Buchsen zum unsymmetrischen/symmetrischen Anschluss von weiteren Geräten, Endstufen oder Aktivlautsprechern. Auf der Front stehen eine 6,3-mm- und eine 3,5-mm- Buchse zum Anschluss von Kopfhörern zur Verfügung. Wobei die Buchsen für unterschiedliche Kopfhörertypen ausgelegt sind.

Kopfhörerverstärker RME ADI-2 DAC im Test, Bild 2Kopfhörerverstärker RME ADI-2 DAC im Test, Bild 3Kopfhörerverstärker RME ADI-2 DAC im Test, Bild 4
Bei der 6,3-mm-Buchse handelt es sich um einen „Extreme- Power-Ausgang“, der auch schwer zu treibende Studiokopfhörer mit hohen Impedanzen und niedrigem Wirkungsgrad souverän treibt. Die 3,5-mm-Buchse ist dagegen speziell für In-Ear-Monitors (IEM) gedacht, die meist einen hohen Wirkungsgrad besitzen und durch ihre Position direkt vor dem Gehörgang Rauschen und Störgeräusche sehr unmittelbar übertragen. Der IEM-Ausgang ist deshalb besonders rauscharm, kennt keine Umschaltgeräusche und bietet einen nochmals geringeren Klirrfaktor als der Extreme-Power-Ausgang. Zur D/A-Wandlung setzt RME einen AKMs AK4493 Chip ein. Dessen Schaltungsumgebung beherbergt viele Entwicklungen der Digitalprofis von RME. Ein nettes Entgegenkommen an audiophile Klienten ist die AutoDark-Funktion, die die komplette Beleuchtung und das Display abschaltet, wenn der Anwender 10 Sekunden kein Bedienelement betätigt. 

Klang


Was erwartet man klanglich von einem Gerät eines Studio-Ausstatters? Dass es zunächst einmal höchst neutral, hochauflösend und ohne jegliche dynamische Limits spielt. Und genau das tut der RME ADI-2 DAC FS. Was er abliefert, ist schlicht ein blitzsauberes Klangbild. Die beiden verschiedenen Kopfhörerausgänge erfüllen dabei mustergültig ihren jeweiligen Zweck: Elektrisch anspruchsvolle Mastering-Over-Ears treibt er am Extreme-Power- Ausgang souverän, Spitzen-IEM bedient er genauso sauber und störungsfrei. Das Tolle ist: Wer einen speziellen Hörgeschmack hat, kann den ADI-2 DAC dank seiner vielfältigen Einstellmöglichkeiten in so gut wie jede Richtung bringen. Ein wahrhaft universelles Gerät.

Fazit

Der DAC/Kopfhörerverstärker RME ADI-2 DAC FS kombiniert Spitzenklang mit profimäßigen Möglichkeiten zur Klangbeeinflussung. Was das Gerät an Klang und Ausstattung zu diesem Preis bietet, ist eine kleine Sensation.

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Kopfhörerverstärker

RME ADI-2 DAC

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

03/2020 - Dr. Martin Mertens

Bewertung 
Klang 70%

Ausstattung: 15%

Bedienung 15%

Ausstattung & technische Daten 
Preis: um 1.000 Euro 
Vertrieb: Hörzone, München 
Internet: www.hoerzone.de 
B x H x T (in mm): 215/52/150 
Gewicht: 1 kg 
Ausführungen: Schwarz 
geeignet für: HiFi, High-End 
Eingänge: 1 x USB-B, 1 x S/PDIF koaxial, 1 x Toslink optisch 
Ausstattung: Fernbedienung 
Ausgänge: 1 x 6,3-mm-Stereoklinke, 1 x 3,5-mm-Stereoklinke, 1 x XLR Stereo,1 x RCA Stereo 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: hervorragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 18.03.2020, 14:58 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann