Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Kategorie: Tablets

Vergleichstest: i-onik TM3 Serie I 10.1


i-onik TM3 Serie I 10.1

10732

Zu den schlanksten seiner Zunft gehört das i-onik TM3 mit knappen 11 Millimetern kaum, auch das Gewicht von über 600 Gramm liegt so gerade an der Obergrenze dessen, was selbst für ein Zehn-Zoll-Tablet noch akzeptabel ist. Dabei gibt es mindestens einen guten Grund für den opulenten Auftritt des i-onik Tablets: Hinter dem großen Display sitzt mit 7.500 mAh Kapazität ein ziemlich potenter Akku, der es immerhin schafft, das TM3 für knappe 15 Stunden bei Laune zu halten, so lange läuft nämlich unser Testvideo auf dem Tablet. Unter der Kunststoffabdeckung auf der Rückseite finden sich gleich zwei SIM-Karten-Slots neben dem obligatorischen microSD-Karten- Schacht für das Speicher-Upgrade. Im Lieferumfang findet sich neben einem OTG-Adapter, zum unkomplizierten Anschluss von USB-Sticks und ähnlichen Datenträgern, sogar ein Headset aus In-Ear-Kopfhörern und hierzu ein kleiner Aufbewahrungsbeutel.

Bedienung und Output


Beim i-onik TM3 hat man seitens der Ausstattung besonders viel Wert auf Mobilität gelegt, der fette Akku und die Möglichkeit, im Mobilfunknetz zu surfen, sprechen da eine deutliche Sprache. Das macht die Bedienung des TM3 ebenfalls; die Standard-Oberfläche des installierten Android 4.4.2 reagiert prompt auf alle Eingaben, Ruckler sind nur selten festzustellen, dafür sorgt schon die gut dimensionierte Hardware. Gut bedienen lässt sich auch der Kamera- Modus, der neben einer Gesichtserkennung, einem Panorama-Modus und anderen Presets sogar über eine Einstellung der ISO-Empfindlichkeit verfügt. Die Fotos sind dann auch von entsprechender Qualität, bei Tageslicht stimmt zwar die Belichtung, die Sättigung der Farben fällt dagegen etwas kräftiger aus als im Original. Bei Dämmerung ist wie üblich mit Schneegestöber zu rechnen, was sich auch mit höherer ISOEinstellung kaum in den Griff bekommen lässt.

Fazit

Nur knapp kann sich das i-onik-Tablet gegen die Konkurrenz von HANNspree durchsetzen. Letztlich bescheren die lange Akkulaufzeit und der etwas größere interne Speicher dem i-onik TM3 Serie I den Testsieg in der Einstiegsklasse.

Preis: um 220 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
i-onik TM3 Serie I 10.1

Einstiegsklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Qualität 50% :
Display 25%

Fotos 15%

Verarbeitung 10%

Bedienung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Ausstattung 20% :
Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Chips and More, Freiburg 
Telefon 07664 5057–0 
Internet
Technische Daten
Maße (L x B x H in mm) 250/175/11 
Betriebsgewicht (in g) 629 
Displaytechnik IPS 
Displaygröße (in cm),-auflösung, - oberfläche 25,65/1280 x 800 
Display ppi 151 
Formfaktor 16:10 
Tastatur / Touchscreen / Multitouch Nein / Ja / Ja 
Beschleunigungssensor / GPS Ja / Ja 
Speicher / Erweiterung 16 GB/32 GB microSD 
Betriebssystem Android 4.4.2 
Update via WLAN Nein 
WLAN Reichweite •••• 
Bootzeit 34 Sek 
Prozessor QuadCore bei 1,3 GHz 
Arbeitsspeicher
interne Lautsprecher stereo 
WLAN / 3G / 4G / BT /NFC Ja / Ja / Nein / Ja / Nein 
Akku / auswechselbar 7.500 mAh/ Nein 
Stamina Videowiedergabe (ca. in Std) 15:00 
Anschlüsse
USB / HDMI / Kopfhörer / Headset Ja / Ja / Ja / Nein 
Front- / Back-Kamera 2 MP/5 MP 
Minitoranschluss Ja 
Wiedergabe-Formate
Flash Ja 
Audio AAC, WMA, FLAC, WAV, MP3 
Video AVI,MP4 H.264, MKV,. ts 
Foto BMP, JPG, PNG 
Aufnahme: Audio / Video / Foto Ja / Ja / Ja 
Lieferumfang
USB-Kabel Ja 
Kopfhörer Ja 
Netzteil / Reisenetzteil Ja / Nein 
Case Ja 
Sonstiges OTG 
+ hervorragende Akkuleistung 
+ + sehr gute Ausstattung 
Qualität 1,4 
Bedienung 1,2 
Ausstattung 1,4 
Klasse Einstiegsklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
Entertainment_fuer_unterwegs_1551958691.jpg
BenQ GV1 Mini-Beamer

Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 14.04.2015, 15:00 Uhr